Planen  

 

Planwerk Innere Stadt

Räumliche Erweiterung


Betrachtungsräume Planwerk Innenstadt 1999 (roter Rahmen) und Planwerk Innere Stadt 2010 (blauer Rahmen)
Betrachtungsräume Planwerk Innenstadt 1999 (rot) und Planwerk Innere Stadt 2010 (blau)

Betrachtungsraum des Planwerks Innere Stadt

Bedeutende Entwicklungspotenziale der nächsten Jahre liegen am Rande oder außerhalb der bisherigen Kulisse des Planwerks. Hierzu zählen
  • die gesamte City West und das Messegelände,
  • die Heidestraße/Europacity und der Bereich um den Humboldthafen,
  • die Tempelhofer Freiheit,
  • das Gebiet am Schöneberger Südkreuz und
  • die Obere Stadtspree (östlicher Spreeraum).

Diese Potenziale sollen in die innerstädtische Entwicklung eingebunden werden. Der Betrachtungsraum des Planwerks Innere Stadt wird daher auf das Gebiet innerhalb des S-Bahn-Ringes erweitert. Stadtpolitisch wichtige, unmittelbar anliegende Bereiche, wie der Messestandort im Westen, das Gebiet der Rummelsburger Bucht im Osten und die Schöneberger Linse am Bahnhof Südkreuz werden in die Betrachtung mit einbezogen.