Planen  
 

Stadtforum Berlin

2. Stadtforum 2015 - Wem gehört der öffentliche Raum?


2. Stadtforum,  Grafik: Tom Unverzagt, Foto: Simon Gallus
2. Stadtforum Berlin 2015 am 22. Juni 2015; Grafik: Tom Unverzagt, Foto: Simon Gallus


Berlins Stadtgesellschaft verändert sich und besteht heute mehr denn je aus Menschen mit unterschiedlichen Lebensstilen und kulturellen Hintergründen. Egal ob Jung oder Alt, Mann oder Frau, Einzelne oder Gruppen: jeder nutzt den öffentlichen Raum im Alltag nach eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen. Die Vielfalt der Nutzungsansprüche prägt das Stadtbild und präsentiert Berlin heute als eine lebenswerte und kreative Metropole. Gleichzeitig kollidieren diese Ansprüche an den öffentlichen Raum mit seinen Funktionen als Verkehrs-, Verkaufs- und Veranstaltungsraum sowie politischer Ort der Stadt. Öffentlicher Raum muss gestaltet werden und benötigt ein verändertes Management. Doch wie soll der öffentliche Raum in Zukunft aussehen? Das wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Ziel des zweiten Stadtforums 2015 ist es, den kontroversen Debatten über die heutigen Anforderungen an urbane Stadträume und deren Qualitäten neue Impulse zu geben. Neben dem Diskurs über aktuelle Ansprüche wird es um Möglichkeiten des Miteinanders der verschiedenen Nutzenden und Funktionen sowie um die Frage, wie diese zum Wohl für alle Berlinerinnen und Berliner gestaltet werden können gehen.

Auch zukünftig soll der öffentliche Raum Berlins Ausdruck der Vielfalt und Lebensqualität der Stadt sein. Die Frage des Stadtforums wird demnach lauten: Ist der öffentliche Raum geeignet und offen für alle(s)?



Programm 2. Stadtforum 2030 am 22. Juni 2015



Beginn der Veranstaltung: 18.00 Uhr

  • Einführung: Perspektiven für Berlins öffentliche Räume
    Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt


  • Die Partitur des Stadtraums: Möglichkeiten einer Neuprogrammierung
    Helle Søholt, Gehl Architects,


Berlintelegramm: Fragen aus dem Publikum

Gestaltung und Management: Aufgaben und Verantwortungen für Berliner Stadträume
Eine Debatte mit

  • Christian Gaebler, Staatssekretär für Verkehr und Umwelt
  • Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner, Bezirk Pankow
  • Bezirksstadtrat Marc Schulte, Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Ricarda Pätzold, Deutsches Institut für Urbanistik
  • Rudolf Scheuvens, Professor für Örtliche Raumplanung und Stadtentwicklung, TU Wien


Fragen aus dem Publikum

Der öffentliche Raum als Ort der Stadtgesellschaft
  • Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär Bauen und Wohnen


Moderation
Elke Frauns, büro frauns, Münster


Veranstaltungsort

Tempodrom, Kleine Arena
Möckernstraße 10
10963 Berlin

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahnhof/Bushaltestelle (M29/41) Anhalter Bahnhof
U-Bahnhof Möckernbrücke (U7/U1)

Durchführung und Moderation
IMORDE Projekt- & Kulturberatung GmbH
büro frauns kommunikation | planung | marketing
Helmholtzstraße 42, 10587 Berlin
E-Mail: stadtforum@imorde.de
Tel. 030 / 6107-3815

Veranstalter
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Referat Stadtentwicklungsplanung
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich.



Dokumentation

Videos



Senator Andreas Geisel, 2. Stadtforum, Foto: Till Budde
Senator Andreas Geisel: "Perspektiven für Berlins öffentliche Räume" mehr


Fotos


2. Stadtforum, Foto: Till Budde Fotos der Veranstaltung mehr


Dokumentation


Dokumentation Download PDF


22.06.2015, Pressemitteilung

Umfrage
Ergebnis der Abstimmung während der Online-Debatte zum 2. Stadtforum 2015

Newsletter

Bleiben Sie aktuell und abonnieren Sie den Newsletter. hier