Städtebau  
 

Archiv: IBA Berlin 2020: Auf dem Weg zur IBA Berlin 2020 - Dokumentation der Vorarbeiten

Das Prae-IBA-Team


Die sieben interdisziplinär arbeitenden Expertinnen und Experten des Prae-IBA-Teams haben für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt einen ersten Konzeptvorschlag für die Durchführung der IBA Berlin 2020 erstellt. Von September 2010 bis Januar 2011 hat das Team Leitideen erarbeitet und anschließend gemeinsam mit vielen anderen Akteurinnen und Akteuren im IBA Studio diskutiert. Am Ende dieses Prozesses standen mit dem Konzeptvorschlag wertvolle Impulse für die weitere Ausgestaltung der IBA Berlin 2020.

Mitglieder des Prae-IBA-Teams sind:

Markus Bader
Markus Bader ist Architekt und Kurator. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen an der Schnittstelle zwischen Architektur, Kunst und urbanen Transformationsprozessen sowie bei interaktiven Formaten. Er ist Mitbegründer der Gruppe raumlaborberlin; einer Aktionsgemeinschaft für Architektur, Kunst, Intervention und Urbanismus. raumlaborberlin untersucht in konkreten Projekten Verständnis, Nutzung und Imagination von öffentlichen Räumen, arbeitet verknüpfend zwischen den Feldern Kunst und Stadtentwicklung und entwickelt temporäre und mobile Bauten.
www.raumlabor.net
 
Dr. Sonja Beeck
Dr. Sonja Beeck ist Architektin, von 2006 - 2009 war sie Gastprofessorin an der Universität Innsbruck am Institut für Städtebau und Raumplanung und seit 2010 Gastprofessorin an der Universität Kassel für das Fach "Stadtmanagement". Als Projektentwicklerin und Prozessmanagerin in den Städten hat sie bei der IBA Stadtumbau 2010 in Sachsen-Anhalt umfangreiche Erfahrungen mit der Umsetzung einer Internationalen Bauausstellung sammeln können.
 
Vanessa Miriam Carlow
Vanessa Miriam Carlow ist Architektin und MA Urban Management. Sie promoviert derzeit an der Königlich Dänischen Kunstakademie Kopenhagen im Centre for Urbanism zu Konzepten Nachhaltiger Stadtentwicklung. 2004 gründete Vanessa Miriam Carlow zusammen mit Dan Stubbergaard das Büro COBE - architecture, urbanism, research und arbeitet seither als selbständige Architektin und Stadtplanerin. Derzeit setzt das Büro große Stadtentwicklungsprojekte um, z.B. den Nordhavnen (Nordhafen) in Kopenhagen und die Erweiterung der Universität Kopenhagen und anderer Wissensinstitutionen zum Nørre Campus.
www.cobe.dk
 
Pamela Dorsch
Pamela Dorsch ist Sozialwissenschaftlerin, Gender Diversity Beraterin und Coach. Sie war viele Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin an verschiedenen Hochschulen tätig. Seit 2005 arbeitet Pamela Dorsch freiberuflich als Organisationsberaterin in Fragen von Geschlechtergerechtigkeit und Diversität, als Moderatorin von Zukunftswerkstätten und Beteiligungsprozessen, als Trainerin in der politischen Erwachsenenbildung und als Coach für genussvolles Leben und Arbeiten. Außerdem ist sie Mitglied des Beirats für frauenspezifische Belange der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.
www.pamela-dorsch.de
 
Martin Heller
Martin Heller ist Kulturunternehmer, Ausstellungsmacher, Kurator und Autor. Von 1999 bis 2003 hatte er die künstlerische Direktion der Schweizerischen Landesausstellung Expo.02. Seither ist er als selbständiger Kulturunternehmer (Heller Enterprises, Zürich) mit Mandaten insbesondere in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Von 2005 bis 2010 war Martin Heller Intendant für die Kulturhauptstadt Linz 2009. Für die IBA Hamburg 2013 ist er als Kurator beratend tätig.
www.hellerenter.ch
 
Dr. Thilo Lang
Dr. Thilo Lang ist Stadtplaner und Humangeograph. Er ist Experte für innovative partnerschaftlich-ökonomische Ansätze, insbesondere auch für soziale Ökonomien und neue Finanzierungsmodelle. Von 2006 bis 2009 war er Projektkoordinator am Transferzentrum für Existenzgründung, Innovation und Netzwerke bei der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH. Seit Ende 2009 arbeitet Thilo Lang als stellvertretender Abteilungsleiter für Regionale Geographie Europas am Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig.
www.thilolang.de
 
Dr. Fritz Reusswig
Dr. Fritz Reusswig ist Soziologe und Philosoph. Seit 1986 ist er in der Klimaforschung tätig und seit 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) im Bereich Klimawandel und Stadtentwicklung. Fritz Reusswig ist Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam und der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Er ist Mitglied des Kuratoriums Stadtgestaltung (Chemnitz) und des Klimarats der Landeshauptstadt Potsdam. Im Prae-IBA-Team ist er für Fragen der Ressourceneffizienz, der Stadtökologie und Klimapolitik im urbanen Raum zuständig
www.pik-potsdam.de/members/fritz/