Bauen  
 

Archiv: Ökologisches Bauen - Abgeschlossene Projekte

Niedrigenergiegebäude Berlin-Zehlendorf - Ergebnisse


Niedrigenergiegebäude Berlin-Zehlendorf: Luftbild Siedlung Am Petersberg; Foto: B. Gockell, Braunschweig
Luftbild Siedlung Am Petersberg
Foto: B. Gockell, Braunschweig

Niedrigenergiegebäude Berlin-Zehlendorf: Luftbild Siedlung Am Grunewald
Luftbild Siedlung Am Grunewald
Foto: B. Gockell, Braunschweig

Heizwärmeverbrauch:

Der witterungsbereinigte Jahres-Heizwärmeverbrauch der Gebäude der Siedlung Am Petersberg betrug im Mittel 2001 und 2002 56,4 kWh/m² a; dies entspricht einer Unterschreitung des nach Wärmeschutzverordnung 95 maximal zulässigen Jahres-Heizwärmebedarfs von 19,3 %. In der Siedlung Am Grunewald liegt der Verbrauch bei 59,6 kWh/m² a und damit 12,8 % unter dem Grenzwert. Die Abweichung vom angestrebten Zielwert einer 25-prozentigen Unterschreitung resultiert aus dem erhöhten Wärmeverbrauch durch das nicht angepasste Lüftungsverhalten der Nutzer.

Ergebnisse zum Ertrag der Solaranlage:

Die spezifischen Kollektorerträge betrugen 2003 für die Anlage Am Petersberg 372 kWh/m² a und Am Grunewald 461 kWh/m² a. Die Solaranlage wies wegen des hohen Warmwasserverbrauchs in der Siedlung Am Petersberg 2003 einen Anteil an der Erwärmung des Trinkwassers von 23,1 % und Am Grunewald von 33,7 % auf.

Veröffentlichungen/Berichte:

Institut für Gebäude- und Solartechnik, TU Braunschweig: Endbericht "Bauüberwachung der baulichen Maßnahmen zur Energieeinsparung, Monitoring und Evaluierung der Ergebnisse. Niedrigenergiegebäude Am Petersberg und Am Grunewald, Berlin-Zehlendorf" im Auftrag der GEHAG, Braunschweig 12/2003