Bauen  
 

Archiv: Ökologisches Bauen - Abgeschlossene Projekte

Berliner Straße 88 in Zehlendorf - Ergebnisse


Gemeinschaftshaus
Gemeinschaftshaus
Die spezifischen Heizenergieverbräuche lagen zwischen 1993 und 1996 bei 120, 106, und 108 kWh/m² a.

Der jährliche personenbezogene Trinkwasserbedarf betrug zwischen 1993 und 1996 90-99 l/P d.

Das Gemeinschaftshaus als Informations- und Treffpunkt für die Bewohner der Wohnanlage ist eine viel genutzte Begegnungsstätte. Hier finden vielfältige Veranstaltungen für Interessierte statt. Die Schulkinder erhalten eine Betreuung am Nachmittag, es kann gemietet werden u.v.a.m..

Betriebskosteneinsparungen:

  • Kompostierung vor Ort, keine Kosten für die Biotonne,
  • Regenwassersammlung, keine Regenwasserabgabe, minimierter Trinkwasserverbrauch für die Freiflächenbewässerung,
  • Energie aus dem Fernwärmerücklauf ist kostengünstiger.

Veröffentlichungen:

  • Berliner Straße 88 - Städtebauliche Qualitäten im Wohnungsneubau, Abschlussbericht mit Anlagenband Dezember 1994, erarbeitet von Complan, Gesellschaft für kommunale Planung und Stadtentwicklung mbH,
  • Betriebs- und Folgekostenentwicklung des Modellvorhabens Berliner Str. 88, Endbericht November 1997 erarbeitet von Complan, Gesellschaft für kommunale Planung und Stadtentwicklung mbH.