Bauen  
 

Archiv: Ökologisches Bauen - Abgeschlossene Projekte

Thermische Solaranlage "Buchholz-West" - Projektbeschreibung


Thermische Solaranlage - Bauvorhaben Buchholz-West: Anlage Triftstraße; Foto: GbR ARGE Nord/TU Braunschweig (IGS)
Thermische Solaranlage - Bauvorhaben Buchholz-West: Anlage Triftstraße
Foto: GbR ARGE Nord/TU Braunschweig (IGS)
Die Wärme der Kollektorfelder, welche aus Solarroof- bzw. Kollektordachelementen bestehen, wird über die Kollektorsammelleitungen in die Heizzentrale transportiert und in einen 30 m³ großen Pufferspeicher eingespeist. Dieser ist in den Rücklauf des Zweileiterwärmeverteilnetzes eingebunden. Die Solaranlage übernimmt damit die Vorwärmung des Wärmenetz-Rücklaufs und wird auf dem niedrigsten Temperaturniveau im System betrieben. Zur Nachheizung stehen zwei Gas-Brennwertkessel bereit, die im Bedarfsfall den Wärmevorlauf auf die gewünschte Solltemperatur erwärmen.

Die einzelnen Gebäude sind über das Wärmenetz an die Nahwärmeversorgung angeschlossen. Die einzelnen gebäudeinternen Heizkreise sind jeweils über Wärmeübertrager vom Wärmenetz entkoppelt. Die Heizungssysteme in den Gebäuden sind auf Vorlauf- und Rücklauftemperaturen von 70 bzw. 40 °C ausgelegt. Die Warmwasserbereitung erfolgt über Speicherladesysteme. Die Solaranlage wird von der GASAG betrieben.