Städtebau  

 

Urban Living - Neue Formen des städtischen Wohnens: Workshop-Verfahren

Grundstücke


Brachfläche Langhansstraße 27-29
Langhansstraße 27-29
 
Die Auswahl der zu bearbeitenden Grundstücke erfolgte mit einer Ausnahme (Arcostraße) auf der Grundlage von Vorschlägen der sechs Wohnungsbaugesellschaften. Aus einem Pool von ca. 20 Vorschlägen wurden sieben Grundstücke ausgewählt, die für unterschiedliche stadträumliche Situationen und damit Problemstellungen der Innenentwicklung stehen. Sie befinden sich entweder im Portfolio der Wohnungsbaugesellschaften oder in dem für Wohnungsbau vorgesehenen Portfolio des Liegenschaftsfonds Berlin GmbH & Co.KG. Die sieben Grundstücke wurden ergänzt duch ein achtes Grundstück, das direkt aus dem Portfolio des Liegenschaftsfonds ausgewählt wurde.

Karl-Marx-Allee (Mitte)
Ergänzung des Ensembles "II. Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee" in unmittelbarer Nähe des Alexanderplatzes: Pavillonbau als geplantes, aber nicht realisiertes Element des Boulevards bzw. Nachverdichtung eines Grundstücks in „zweiter Reihe“ der Karl-Marx-Allee
Jacobystraße (Mitte)
Nachverdichtung einer zentrumsnahen Großwohnsiedlung der DDR-Moderne durch einen prototypischen Zeilenbau
Arcostraße (Charlottenburg)
Nachverdichtung einer typischen Berliner Blockstruktur mit disperser Bebauung und Nutzung in unmittelbarer Nähe zur Spree
Briesestraße/ Kienitzer Straße (Neukölln)
Ersatz oder Umnutzung eines ausgedienten Parkhauses durch Wohnungsbau inmitten des Rollbergviertels, einem durch die Flächensanierung der 1970er Jahre geprägten Kiezes
Langhansstraße (Weißensee)
Bebauung eines Eckgrundstücks in gründerzeitlicher Blockrandbebauung in Nachbarschaft zum Prenzlauer Berg
Am Mühlenberg/Meraner Straße (Schöneberg)
Ergänzung einer Wohnanlage mit vorwiegend kleinen Wohnungen aus den 1960er und 1970er Jahren hinter dem Rathaus Schöneberg
Wongrowitzer Steig (Köpenick)
Bebauung eines Grundstücks mit brachgefallener Kaufhalle zwischen Einfamilienhäusern und Zeilenbauten in der Nähe der Altstadt Köpenick
Elsastraße/Oberseestraße (Hohenschönhausen)
Ergänzung eines ruhigen Wohngebiets mit heterogener, 1- bis 9-geschossiger Bebauung in direkter Nachbarschaft zum Obersee