Städtebau  

 

Urban Living - Neue Formen des städtischen Wohnens: Workshop-Verfahren

Ergebnis: Langhansstraße 27-29 (Pankow)
Entwurf Team Fink+Jocher


Entwurf Team Fink+Jocher
Entwurf Team Fink+Jocher

Architekten Fink+Jocher, Architekten und Stadtplaner, München
Landschaftsarchitekten  
Sonderfachleute  

Erläuterung des Entwurfs:


Entwurf Team Fink+Jocher
Grundriss; Entwurf Team Fink+Jocher
Das Grundstück wird mit einem 5-geschossigen Hofhausgebäude, das von der Roelckestraße zugänglich ist, bebaut. Der Blockrand wird durch den vorgeschlagenen Baukörper vollständig geschlossen. Das Gebäude ist über den West-Ost ausgerichteten, begrünten Hofraum erschlossen, der zudem als Gemeinschafts- und Spielfläche dient. Im Gebäude werden verschiedene Wohnformen (Geschoss­wohnungen, Maisonetten, Town-Houses) angeboten. Diese sind jeweils mit einem großzügigen, verglasten Balkon, der als "Garten" beschrieben wird, ausgestattet. Die Dachfläche wird ebenfalls als Gartenfläche konzipiert. Die vorgeschlagene Schottenbauweise erlaubt die Kombination von Räumen ähnlich einem Baukastenprinzip zu unterschiedlichen Wohnungs- bzw. Nutzungstypen. Im Erdgeschoss sind gewerbliche und gemeinschaftliche Nutzungen (Läden, Büros, Ateliers, Kindertagesstätte) vorgesehen.

Das sagt das Beurteilungsgremium:


Die Verfasser füllen die Blockecke und das Grundstück vollständig mit einem 'Hofhaus'. Der gemeinsame Gartenhof dient der Erschließung aller Einheiten. Die Wohnungen erhalten großzügige Loggien nach Süden. Zusätzlich werden die Dachflächen zur gemeinsamen Nutzung als Gärten angeboten. Durch die vollständige Bebauung des Eckgrundstücks wird eine sehr hohe Dichte erreicht. Die Einpassung und das Gebot der Rücksichtnahme auf die konkrete Umgebung wären zu überprüfen.

Die hohe Dichte und Enge des Gartenhofs soll durch ein großzügiges und differenziertes Angebot an Freiflächen kompensiert werden. Auf Basis der neutralen Tragstruktur (Stützenskelett) können ganz unterschiedliche Raum- und Wohnungszuschnitte realisiert werden.

Fazit: Der Entwurf erreicht im Vergleich die höchste Dichte auf diesem Grundstück. Typisierung und Standardisierung der Bauteile sowie geringe Spannweiten lassen Einspareffekte erwarten. Die häufig wiederkehrende Aufgabenstellung der Bebauung einer Ecksituation machen diese Arbeit zu einem reizvollen Prototypen.

Den kompletten Entwurf können Sie hier herunterladen: