Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Ufersteg am Humboldt-Forum wird gesperrt


18.03.16, Pressemitteilung
In den nächsten Wochen beginnen die Bautätigkeiten am Spreeufer im Umfeld des entstehenden Humboldt Forums. Ab Ende Mai diesen Jahres wird die östliche Uferwand zwischen der Rat­haus- und der Liebknechtbrücke erneuert.

Bevor die eigentlichen Bauarbeiten beginnen können, muss sichergestellt werden, dass sich im Gewässergrund keine Kampfmittel aus dem 2. Weltkrie­ges befinden. Hierfür ist eine Kampfmittelerkundung und -räumung notwendig. Obwohl die Arbeiten vollständig vom Wasser aus durchgeführt werden, sehen die Sicherheitsvorkehrun­gen die Sperrung des Ufersteges für jegliche Benutzung vor. Der Ufersteg wird daher ab dem 21.03.2016 für den Fußgänger nicht mehr zur Verfügung stehen.


Da sich im Anschluss an die Erneuerung der Uferwand die nächsten Arbeiten im Zusammen­hang mit der Umfeldgestaltung des Humboldt Forums anschließen, wird die Begehbar­keit dieser Spreeseite erst mit Fertigstellung der Freianlagen – voraussichtlich Ende 2019 - wieder möglich sein.

Die Arbeiten werden von der DSK - Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesell­schaft mbH für das Land Berlin beauftragt und koordiniert und aus der Entwicklungsmaßnah­me Hauptstadt finanziert.
 

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Pressesprecher Martin Pallgen
Presse­sprecher
Martin Pallgen
Tel.: 030 9025-1090
Fax: 030 9025-1091
E-Mail: pressestelle@
senstadtum.berlin.de






Kontakt




Senator Andreas Geisel unterwegs