Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

300. neuer Fußgängerüberweg in Berlin


07.01.14, Pressemitteilung
„Zebrastreifen“ in Prenzlauer Berg wird am 9. Januar 2014 eingeweiht

Ein neuer Fußgängerüberweg wird am Donnerstag, dem 9. Januar 2014 um 9 Uhr vom Staatssekretär der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Christian Gaebler (SPD), und dem Pankower Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Jens-Holger Kirchner (Bü90/Grüne), in der Erich-Weinert-Straße / Gudvanger Straße der Öffentlichkeit übergeben.


Dabei handelt es sich um den 300. neu angelegten Fußgängerüberweg in Berlin seit 2001, alle aus dem Bauprogramm für Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger finanziert. Im Rahmen der Schulwegsicherung erfolgt neben der Errichtung des Fußgängerüberweges auch die platzartige Umgestaltung des Bereiches Gudvanger Straße / Erich-Weinert-Straße / Krügerstraße, sowie der Bau von Gehwegvorstreckungen im Kreuzungsbereich und vor der Schule Gudvanger Straße 20.

Christian Gaebler, Staatssekretär für Verkehr und Umwelt: „Die heutige Eröffnung des 300. neuen Fußgängerüberweges in der Erich-Weinert-Straße/ Gudvanger Straße ist ein weiterer Meilenstein im Bemühen, die Verkehrssicherheit für Fußgänger zu erhöhen und somit die Bedingungen für Fußgänger als die sogenannten schwachen Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr zu verbessern“.

„Ich freue mich, dass durch diese Maßnahmen das Überqueren der Straßen, insbesondere für Schüler, wesentlich sicherer wird“, erklärt Jens-Holger Kirchner, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung.

Seit dem Jahr 2001 werden von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt dafür die Abstimmungen über die Lage neuer Querungshilfen wie Fußgängerüberwege, Mittelinseln und Gehwegvorstreckungen koordiniert und finanziert. Im Jahr 2001 gab es in Berlin zunächst nur ca. 100 Fußgängerüberwege. Mit diesem Fußgängerüberweg hier in der Erich-Weinert-Straße konnten seitdem 300 neue Fußgängerüberwege neu angelegt werden. Im Jahr 2001 standen für die Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen 1 Mio. DM zur Verfügung, in den folgenden Jahren dann schon 1 Mio. EUR. Seit dem Jahr 2012 stellt das Land Berlin jährlich 1,3 Mio. EUR dafür bereit. Die Erhöhung der Mittel ist wichtig, da bereits an vielen Standorten in der Stadt die Erforderlichkeit der Anlage eines Fußgängerüberweges erkannt wurde und diese auch straßenverkehrsbehördlich angeordnet sind. So werden neben diesem Fußgängerüberweg in der Erich-Weinert-Straße in Kürze auch weitere Fußgängerüberwege bald fertig gestellt werden, so dass es Ende des 1. Quartals dieses Jahres schon etwa 320 neue Fußgängerüberwege geben wird.

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt