Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Startschuss für großes Neubauprojekt in Berlin Adlershof


12.08.13, Pressemitteilung
Mitteilung der EUROPA-CENTER Immobiliengruppe

EUROPA-CENTER Immobiliengruppe aus Hamburg errichtet Gebäudeensemble in Deutschlands größtem Technologiepark / 35.000 m² Gesamtfläche / Denkmalgeschützte Kugellabore bleiben erhalten


Am 12. August 2013 fiel im Technologiepark Berlin Adlershof der offizielle Startschuss zum Neubauprojekt der EUROPA-CENTER Immobiliengruppe mit rund 14.500 m² Bruttogeschossfläche. Zwei auf dem Grundstück befindliche denkmalgeschützte Kugellabore bleiben dank der außergewöhnlichen Architektur des Gebäudes erhalten.

Gemeinsam mit Michael Müller, Berlins Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, und Hardy Rudolf Schmitz als Vertreter der Standort-Betreibergesellschaften setzten Dr. Gregor Brendel, Vorstandsvorsitzender sowie Jörg Overbeck, Vorstand Planung & Bau der EUROPA-CENTER AG im Beisein zahlreicher Gäste den ersten Spatenstich.

Senator Michael Müller: "20 Jahre nach dem Beginn der Entwicklungsmaßnahme zeigt sich, dass die Ziele in Adlershof nicht nur erreicht werden konnten, sondern dass durch konsequente Umsetzung der städtebaulichen Konzepte ergänzt durch äußerst effiziente Wirtschaftsförderung das Fundament für einen prosperierenden Wirtschaftsstandort geschaffen wurde. Das EUROPA-CENTER ist ein Beispiel für die gelungene Zusammenarbeit zwischen dem Land Berlin und privaten Investoren und hat entscheidend zur Entwicklung der Urbanität entlang der Rudower Chaussee beigetragen."

"Wir freuen uns sehr, mit der EUROPA-CENTER AG einen Investor zu haben, der schon vor Jahren das Potenzial Adlershofs erkannt hat, selbst aktiv geworden ist und dem Wachstum unseres Standortes wichtige Impulse gibt. Mit dem dritten Bauabschnitt setzt das Unternehmen ein architektonisches Highlight. Dazu gehört auch der Erhalt der thermokonstanten Kugellabore aus den 1960er Jahren. Der dritte Bauabschnitt des EUROPA-CENTER in Adlershof schlägt eine Brücke zwischen alt und neu, zwischen gestern und heute", so Hardy Rudolf Schmitz von der WISTA-MANAGEMENT GMBH.

"Die Entscheidung nach dem zweiten auch einen dritten Bauabschnitt zu planen, ist uns nicht schwer gefallen", so EUROPACENTER-Vorstandsvorsitzender Dr. Gregor Brendel. "Der 2012 fertiggestellte zweite Bauabschnitt ist bereits nahezu komplett vermietet, sodass wir weiteren Bedarf an attraktiven und flexiblen Büroflächen für neue Unternehmensansiedlungen aus der Forschungs-, Technologie- und Medienproduktionsbranche sehen."

Die EUROPA-CENTER Unternehmensgruppe engagiert sich bereits seit Jahren am Technologiestandort Berlin Adlershof. Sie errichtet dort ein großes Gebäudeensemble, deren erste beide Bauabschnitte 2008 und 2012 fertiggestellt werden konnten. Der dritte Bauabschnitt, für den am 12. August der Startschuss fiel, wird eine Fläche von 14.500 m² haben. Ausgestattet mit eigener Eingangshalle bietet der neue Bauabschnitt ideale Bedingungen für Großmieter.

Das flexible Ausbauraster ermöglicht Grundrisslösungen vom Einzelbüro, Kombibüro bis hin zum offenen Großraum.

Im Erdgeschoss schaffen zwei offene, transparent wirkende untere Ebenen attraktive Geschäftsflächen für Cafés oder Restaurants. Nach Fertigstellung umfasst das gesamte Gebäudeensemble ca. 35.000 m². Besonderheit des Bauprojektes sind die 1960 auf dem Grundstück errichteten denkmalgeschützten thermokonstanten Kugellabore. Dank einer außergewöhnlichen Architektur des neuen Gebäudeensembles bleibt dieses historische Denkmal im erweiterten Innenhof erhalten.

Die Europa Center AG wird außerdem dem steigenden Bedarf an Pkw-Stellplätzen Rechnung tragen. Sie konzipiert daher ein Parkhaus, welches in unmittelbarer Nähe zu dem Bürokomplex entstehen wird. Dessen Fertigstellung wie auch die des dritten Bauabschnittes sind für das 1. Quartal 2015 vorgesehen.

Das Green Building wird nach den energieeffizienten Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) errichtet und sich durch eine Bauteiltemperierung sowie Erdwärme-Nutzung auszeichnen. Eine Zertifizierung in Silber ist angestrebt.

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt