Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

  zurück zur Übersicht

Pressebox / Meldungen

www.leises.berlin.de - Berlin wird leiser: aktiv gegen Verkehrslärm


11.02.13, Pressemitteilung
Mit der Aktion "Berlin wird leiser: aktiv gegen Verkehrslärm" startete die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am 24. Januar 2013 den öffentlichen Dialog zu einem der größten Umweltprobleme einer Großstadt – dem Lärm.

 Insgesamt vier Wochen lang haben die Berlinerinnen und Berliner die Gelegenheit, im Internet unter www.leises.berlin.de 'laute Orte' zu kennzeichnen und Maßnahmen zur Lärmminderung vorzuschlagen.

Bereits zur Halbzeit der Aktion am 11. Februar kann eine gute Resonanz mit regem Interesse an der Online-Beteiligung verzeichnet werden: Bisher wurde die Seite über 13.000 mal aufgerufen, es wurden insgesamt 1.914 Vorschläge eingereicht, über 900 Kommentare wurden auf bereits eingereichte Vorschläge abgegeben und fast 4.000 Bewertungen vorgenommen. In der sachlich geführten Diskussion wird als Hauptproblem Straßenlärm genannt. Dabei beziehen sich etwa drei Viertel der Beiträge auf den Straßenverkehrslärm, Schienenverkehrslärm wird mit unter 10% weitaus weniger genannt. Dabei sind die benannten 'lauten Orte' über das gesamte Stadtgebiet verteilt.

Als Forderungen zur Lärmminderung finden bisher Geschwindigkeitsbegrenzung, Fahrbahnsanierung, die Reduzierung des Verkehrsaufkommens – sowohl allgemein als auch für Lkw -, leisere Fahrzeuge und Schallschutzmaßnahmen häufig Erwähnung.

Noch bis zum 22. Februar können sich alle Berlinerinnen und Berliner unter www.leises.berlin.de am öffentlichen Dialog beteiligen und Vorschläge zur Minderung des Lärmproblems in Berlin machen. Zudem besteht die Möglichkeit, bereits eingereichte Beiträge zu bewerten. Die Einreicher der 20 dringlichsten Vorschläge werden im Anschluss an das Dialogverfahren von der Senatsverwaltung zu einem Lärm-Fachworkshop eingeladen.

Ergänzend zur Online-Beteiligung laden die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und die Bezirksämter Spandau und Lichtenberg zu zwei Lärmwerkstätten am 12. und 13. Februar ein. Bürgerinnen und Bürger können hier gemeinsam mit Fachleuten aus der Verwaltung an Lösungen für die Lärmprobleme in ihrem Bezirk arbeiten und über mögliche Maßnahmen zur Lärmminderung diskutieren. Eine Anmeldung ist möglich unter laermwerkstatt@leises.berlin.de mit Betreff "Spandau" oder "Lichtenberg".


Pressearchiv



Pressestelle

Pressesprecherin /
Pressesprecher
N.N.
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
senstadtum.berlin.de






Kontakt