Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

  zurück zur Übersicht

Pressebox / Meldungen

Auftakt zur Erweiterung des Mauerparks


12.12.12, Pressemitteilung
Mit der Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrags zwischen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, der Abteilung Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung des Bezirks Mitte von Berlin und der CA Immo wurde die Voraussetzung dafür geschaffen, mit der Erweiterung des Mauerparks um zunächst 2 ha noch in diesem Jahr beginnen zu können.

Am heutigen Mittwoch wurde durch die symbolische Enthüllung des Bauschildes der Grund­stein für die nun erfolgende Erweiterung gelegt. Alle an der Enthüllung Beteiligten, der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Michael Müller, der Bezirksstadtrat von Mitte Carsten Spallek, der Vorsitzende der Allianz Umweltstiftung Dr. Lutz Spandau, Geschäftsführer der CA Immo Hendrik Thomsen und Vertreter der Bürgerwerkstatt Mauerpark, begrüßten ausdrück­lich, dass nun, nach langjährigen Debatten erfolgreich der Mauerpark erweitert und in Zusam­menarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern ein neues Stück Stadtgrün als Band zwischen Pankow und Mitte entstehen kann.

Wichtigstes Ziel ist es, kurzfristig den Zugang vom Brunnenviertel in den Mauerpark herzustel­len, der von vielen Seiten, vor allem von den Anwohnerinnen und Anwohnern seit langem ge­fordert wird. Bis 2016 wird der Park um weitere 3 ha erweitert, ebenso können auf weitere 2 ha sog. parkverträglichen Nutzungen wie der Mauersegler und der Flohmarkt im Süden des Ge­ländes dauerhaft durch ein Erbpachtverhältnis gesichert werden. Insgesamt wird damit die Parkfläche von 8 ha auf 15 ha erweitert.

Die Nutzbarkeit des Parks wird nicht nur für die angrenzend wohnenden Bürgerinnen und Bür­ger mit dem neuen Zugang und der Erweiterung deutlich verbessert. Für die zukünftige Parker­weiterung und -gestaltung stehen rund 65 € / m² zur Verfügung. Die Erweiterung des Mauer­parks soll in enger Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern Anfang 2013 geplant werden.

Integriert in die Fertigstellung wird auch die Entwicklung eines Wohngebiets nördlich des Gleimtunnels durch die CA Immo GmbH. Dort sollen ca. 58.000 m² Geschoßfläche für Wohn­nutzungen und ergänzende Funktionen realisiert werden.

Im Städtebaulichen Vertrag wurde vereinbart, dass die CA Immo die Erweiterungsfläche für den Mauerpark und die Grundstücke für die parkverträglichen Nutzungen Berlin kostenfrei überträgt und sich verpflichtet, 90 Prozent der Kosten für die Erschließung sowie die Kosten für den ggf. erforderlichen Neubau von bis zu 40 Kita-Plätzen zu tragen. Das Land Berlin übernimmt im Gegenzug geringfügige Kosten für die Anpassung bestehender Verkehrsanlagen und finanziert Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität im „Gleimtunnel“. Darüber hinaus über­nimmt das Land Berlin einen Teil des wirtschaftlichen Schadens, der der Eigentümerin während des langen Planungszeitraums entstanden ist. Insgesamt belaufen sich die von Berlin zu zah­lenden Kosten auf 6,29 Mio. Euro.

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Pressesprecherin /
Pressesprecher
N.N.
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
senstadtum.berlin.de






Kontakt