Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Benutzungsordnung - Tempelhofer Park


22.04.10, Pressemitteilung
Pressemitteilung der Grün Berlin GmbH und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Der Tempelhofer Park - Besucherinformation


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Gäste,
herzlich Willkommen auf dem Tempelhofer Feld, dem ehemaligen Flugfeld des Flughafens Tempelhof.
Gegenseitige Rücksichtnahme aller Besucher und der Respekt gegenüber Pflanzen und Tieren sind u.a. die Voraussetzung für einen erholsamen und angenehmen Aufenthalt. Bitte beachten Sie deshalb die nachstehenden Hinweise, zu deren Einhaltung jede Besucherin/jeder Besucher verpflichtet ist:

Benutzungsordnung (AGB)
  1. Der Aufenthalt im Tempelhofer Park ist nur während der Öffnungszeiten erlaubt. Wir bitten Sie, den Park bei Einbruch der Dunkelheit zu Ihrer eigenen Sicherheit zu verlassen. Die Eingangstore werden dann verschlossen. Die jahreszeitlich bedingten Öffnungszeiten erfahren Sie an den Eingängen. Bitte folgen Sie den Anweisungen des Service- und Sicherheitspersonals.
  2. Die Wege werden nicht beleuchtet, ein Winterdienst wird nicht durchgeführt.
  3. Das Betreten von nicht-öffentlichen Gebäuden und Flächen ist untersagt, es sei denn, der Zugang ist durch entsprechende Beschilderung gestattet.
  4. Die Grün Berlin GmbH haftet für Sach- und Vermögensschäden, sofern diese von ihr, ihren Bediensteten oder Beauftragten vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind.
  5. Die Besucherin/der Besucher haftet für alle von ihr/ihm verursachten Schäden. Ggf. muss bei grob fahrlässigen oder vorsätzlich begangenen Verstößen mit ordnungswidrigkeitsrechtlichen Maßnahmen und/oder strafrechtlicher Verfolgung gerechnet werden.
  6. Das Betreten von Baustellen ist nicht gestattet.
  7. Das Befahren des Parks mit Fahrrädern und Skates ist auf den befestigten Flächen erlaubt, Kraftfahrzeuge, Motorräder und Mofas sind nicht gestattet.
  8. Hunde und andere Tiere müssen außerhalb der ausgewiesenen Bereiche an der Leine geführt werden. Hundekot ist in Abfallbehältern zu entsorgen.
  9. Grundsätzlich nicht gestattet sind das Betreiben von Handel oder Gewerbe sowie unangemeldete Veranstaltungen und Versammlungen. Foto-, Film- oder Videoaufnahmen für gewerbliche Zwecke bedürfen der Einwilligung der Grün Berlin GmbH. Hausieren ist untersagt.
  10. Zelten und Campen ist grundsätzlich nicht gestattet.
  11. Abfälle werfen Sie bitte in die bereitstehenden Abfallbehälter. Nutzen Sie bitte die öffentlichen Toiletten.
  12. Offenes Feuer ist verboten, Ausnahme bildet das Grillen in den ausgewiesenen Grillbereichen.
  13. Das Sprayen (Graffiti) ist verboten. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
  14. Das Mitführen von Schuss-, Hieb- und Stichwaffen ist untersagt.
  15. Bitte respektieren Sie die gekennzeichneten Vogelschutzbereiche.
  16. Bitte nehmen Sie auf Erholung suchende Parkbesucher und störungsempfindliche Tier- und Pflanzenarten Rücksicht. Durch das Verhalten unserer Besucher dürfen Dritte weder behindert noch belästigt oder gefährdet werden.

Bitte beachten Sie weiterhin:
Im Tempelhofer Park bzw. auf dem Vorfeld des Flughafengebäudes können Veranstaltungen durchgeführt werden. Um Nutzungskonflikte mit diesen Veranstaltungen zu vermeiden, kann die öffentliche Nutzung des Parks eingeschränkt bzw. ausgeschlossen werden.

Weitere Informationen über das Tempelhofer Feld sowie dessen weitere Entwicklung erhalten Sie an den Eingängen oder direkt bei der Grün Berlin GmbH, www.gruen-berlin.de sowie über die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, www.stadtentwicklung.berlin.de. Hier finden Sie auch Hinweise auf Führungen, Events und Sonderveranstaltungen.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Tempelhofer Park.

Ihre
Grün Berlin GmbH

Tel.: 030 700906-88





Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt