Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

U-Bahnhof Rudow erhält zusätzlichen Ausgang


19.06.08, Pressemitteilung
Pressemitteilung der BVG und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Ab heute können die Fahrgäste der Berliner Verkehrsbetriebe einen neuen, zweiten Treppenaufgang am U-Bahnhof Rudow nutzen. Mit der Eröffnung des Zuganges auf dem U-Bahnhof Rudow verfügen nun alle elf U-Bahnhöfe, die bisher nur einen Ausgang am Bahnsteigende hatten, über einen zweiten Zugang. Nach dem Brand auf dem U-Bahnhof Deutsche Oper wurde im Jahr 2001 beschlossen, die Bahnhöfe nachzurüsten.


Dabei wurde die BVG von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung unterstützt, denn die nötigen Mittel für die Baumaßnahmen wurden aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungs-
gesetz (GVFG) vollständig vom Land Berlin zur Verfügung gestellt.

"Die Umsetzung dieser Baumaßnahmen hat für den Senat und die BVG Priorität, da damit ein wichtiger Beitrag zum vorbeugenden Brandschutz in der U-Bahn geleistet wird. Der Berliner Nahverkehr soll dadurch noch sicherer werden." sagt Maria Krautzberger, Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

Der neue Ausgang am U-Bahnhof Rudow führt die Fahrgäste auf die Mittelinsel der Neuköllner Straße. "Die heute abgeschlossene Baumaßnahme dient neben der zusätzlichen Sicherheit unserer Fahrgäste, die den U-Bahnhof Rudow nun bei einem Notfall schnell an beiden Bahnsteigenden verlassen können, auch der besseren örtlichen Erschließung.", erläutert Ralf Baumann, Direktor des Unternehmensbereiches Infrastruktur der BVG.

Die Bauarbeiten für diesen neuen Ausgang begannen am 1. Oktober 2007, dadurch war dieser bereits seit Ende 2007 im Notfall nutzbar. Die Baukosten betragen rund 790.000 Euro.

Folgende U-Bahnhöfe haben in den letzten Jahren einen zweiten Zugang erhalten:

  • U Britz Süd
  • U Schillingstraße
  • U Rathaus Schöneberg
  • U Victoria-Luise-Platz
  • U Innsbrucker Platz
  • U Uhlandstraße
  • U Deutsche Oper
  • U Sophie-Charlotte-Platz
  • U Theodor-Heuss-Platz
  • U Konstanzer Straße
  • U Rudow
Die Baukosten betragen insgesamt rund 11.4 Mio. Euro.


Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt