link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Berliner Stadtbaumkampagne: Netzwerk Rüdi-Net unterstützt den Berliner Straßenbaumbestand


02.04.15, Pressemitteilung
Das Netzwerk Rüdi-Net e.V. spendet erneut Bäume - diesmal werden zwei säulenförmige Spitz-Ahornbäume gepflanzt.

Die Baumpflanzung findet am Donnerstag, den 09. April 2015, 13:30 Uhr in der Eberbacher Straße 2, 14197 Berlin/Charlottenburg-Wilmersdorf statt. Alle Interessierte und Journalisten sind herzlichen eingeladen. Bei trockenem Wetter wird die Pflanzung mit einem kleinen Fest im Freien verbunden.

2013 hat Rüdi-Net bereits die Stadtbaumkampagne mit einer Spende für 21 Bäumen unterstützt, in 2014/2015 sind es 14 weitere und damit insgesamt 35 Bäume, was den Verein zu einem großartigen Unterstützer der Kampagne macht.

Bäume verschönern das Stadtbild und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz. Sie machen Berlin zu einer lebens- und liebenswerten Stadt. Um dem Verlust an Straßenbäumen der vergangenen Jahre entgegenzuwirken, hat die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Zusammenarbeit mit den Bezirken im Herbst 2012 die Spendenkampagne "Stadtbäume für Berlin" ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, bis 2017 bis zu 10.000 zusätzliche Bäume an Berlins Straßen zu pflanzen. Bislang wurden rund 4.200 Bäume gepflanzt. Bis zum Ende des Jahres werden es fast 5.000 Bäume sein. Wie viele Bäume aber insgesamt im Rahmen der Stadtbaumkampagne gepflanzt werden können, hängt von der Spendenbereitschaft der Berliner Bevölkerung und der Unternehmen ab. Wer mindestens 500 Euro spendet, kann sich aus den zur Verfügung stehenden Standorten seinen Baumplatz aussuchen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gibt dann den restlichen Betrag für eine Pflanzung hinzu.

Die breite Unterstützung der Stadtbaumkampagne zeigt, dass der Berliner Straßenbaumbestand vielen Menschen am Herzen liegt. Die Spenden sind ein wertvoller Beitrag zur Erhaltung des Straßenbaumbestandes. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bedankt sich daher bei allen Spenderinnen und Spendern. Neben Bürgerinnen und Bürgern konnten bislang auch Unternehmen, Verbände, Initiativen und viele andere für die Kampagne gewonnen werden.

Senator Geisel appelliert an alle Berlinerinnen und Berliner, die Stadtbaumkampagne mit Spenden zu unterstützen, damit möglichst viele zusätzliche Bäume gepflanzt werden können. Ab Mai 2015 kann für die Standorte gespendet werden, die im Herbst 2015 in Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick und Pankow bepflanzt werden. Die betreffenden Standorte sind dann im Internet einzusehen.
Näheres unter:
Stadtbaumkampagne/Förderer

Infos und Hotline der Stadtbaum-Kampagne
Telefon: 030 / 9025-1234
E-Mail: stadtbaum@senstadtum.berlin.de
Internet: www.berlin.de/stadtbaum

Spendenkonto der Stadtbaum-Kampagne
Berliner Sparkasse
Empfänger: Landeshauptkasse Berlin
IBAN: DE13100500000193333333
BIC: BELADEBEXXX



Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt