link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Wanderausstellung "Träum schön weiter" im Lichthof am Köllnischen Park


06.12.12, Pressemitteilung
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zeigt die Wanderausstellung "Träum schön weiter" des Archivs der Jugendkulturen e.V. in ihren Ausstellungsräumen im Lichthof am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin, ab sofort bis zum 6. Januar 2013. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Geschlossen ist die Ausstellung am 24.12. bis 26.12.2012 und am 31.12.2012 sowie 1.1.2013.

Die Ausstellung präsentiert anhand von Texten, Photos und akustischen Untermalungen das Lebensumfeld und den Alltag von 13 Jugendlichen in Berlin-Neukölln. In der Ausstellung erlauben die Jugendlichen einen Blick hinter die Kulissen ihrer Heimat Neukölln, die von den Ausstellungsmachern selbst als sozialer Brennpunkt bezeichnet wird. Die Ausstellung leistet eine Beitrag zur interkulturellen Verständigung in Berlin. Sie lädt dazu ein, sich mit den Persönlichkeiten der Jugendlichen zu beschäftigen und ihre Welt kennen zu lernen.

Für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ist die Ausstellung ein Instrument, bei dem Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben sich an der Stadtentwicklung zu beteiligen. Sie artikulieren sich zu ihrem Lebensumfeld und geben damit wichtige Hinweise zu den Stadtentwicklungsprozessen in Berlin.


Dazu die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher: "Die UN-Kinderrechtskonvention verpflichtet uns Kinder- und Jugendliche an den Stadtentwicklungsprozessen zu beteiligen. Dem kommen wir gerne nach, weil sich nur dadurch die Stadt entsprechend der Bedürfnisse und Erfordernisse ihrer Nutzerinnen und Nutzer, zu denen vor allem auch Kinder und Jugendliche gehören, entwickeln kann. Leider lassen sich aus der Verwaltung heraus nur schwer Kontakte zu Kindern und Jugendlichen herstellen. Deshalb sind wir auf Vermittler, wie das Archiv für Jugendkulturen, angewiesen und freuen uns über die kooperative Zusammenarbeit in diesem Fall durch die gemeinsame Präsentation der Ausstellung."

Das Berliner Archiv der Jugendkulturen ist ein Informations- und Kompetenzzentrum für Jugendkulturen. Das Archiv sammelt, erforscht und vermittelt seit fast 15 Jahren als einzige Einrichtung in Europa Kenntnisse zu Jugendkulturen und deren Lebenswelten. Das Archiv verfolgt den Anspruch, eine von Werturteilen freie, dennoch kritische und differen­zierte Auseinandersetzung mit Jugendkulturen und Szenen zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck betreibt der gemeinnützige Verein eine Präsenzbibliothek in Berlin, pu­bliziert zu Jugendkulturen, berät Ministerien und andere Organisationen, führt Workshops mit Szeneangehörigen für Kinder und Jugendliche wie zum Beispiel zu Musik, Kunst, Tanz und Mode durch und widmet sich intensiv der politischen und kulturellen Bildung von be­nachteiligten Jugendlichen.

Das Archiv der Jugendkulturen ist eine anerkannte Organisation, die durch die Mitarbeit von Szeneangehörigen, Kunst-, Musik-, Film- und Kulturschaffenden bei Jugendlichen und Jugendszenen ein großes Maß an Glaubwürdigkeit genießt.

Für den innovativen bildungspolitischen Ansatz wurden das Archiv der Jugendkulturen bereits mehrfach aus­gezeichnet. 2003 vom Bündnis für Demokratie und Toleranz, 2007 vom Jugendforum im Berliner Abgeordnetenhaus, 2009 als ausgewählter Ort im Wettbewerb "Deutschland – Land der Ideen" und 2010 mit dem Kulturpreis der Kulturpolitischen Gesellschaft.
 

Kontakt und weitere Informationen:

Archiv der Jugendkulturen e.V.




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt