link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Berliner Handbuch „Gender Mainstreaming in der Stadtentwicklung“ bietet Anregungen und Entscheidungshilfen für gendergerechte Planung


22.09.11, Pressemitteilung
Viele Menschen haben vielfältige Interessen, Lebenssituationen und Bedürfnisse. Wie gelingt es, diese Vielfalt der Gesellschaft zu erkunden, zu beschreiben und für Planung nutzbar zu machen? Wie kann man sozialen Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Planungs- und Bauprozessen begegnen?

Mit dieser Fragestellungen zum Gender Mainstreaming stetzt sich das gerade erschienene Handbuch „Gender Mainstreaming in der Stadtentwicklung“ auseinander.

In fünf Kapiteln wird praxisorientiert beschrieben, was Gender Mainstreaming und Gender Planning ist, wie es funktioniert und wie es in den verschiedenen Handlungsfeldern von Städtebau bis Mobilität angewendet werden kann.

Staatssekretärin Hella Dunger-Löper: „Gender Mainstreaming kann ein Motor positiver Veränderungen sein, denn die Genderperspektive einzunehmen heißt, Projekte und Prozesse aus vielfältigen Perspektiven zu betrachten und darüber zu qualifizieren. Das Handbuch zeigt, wie dies in den Planungs- und Bauprozessen in der Praxis berücksichtigt werden kann. Ich wünsche mir, dass das Handbuch dazu beiträgt, Gender Mainstreaming zum festen Bestandteil von Stadtplanung werden zu lassen.“

Die Verfasserinnen des Handbuches sind Architektinnen, Planerinnen, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerinnen, die als Fachbeirat von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung berufen sind. Sie beraten die Verwaltung in Bezug auf Chancengleichheit und Vielfalt (Gender Diversity) bei Planungsvorhaben. In dem Handbuch haben sie ihre Erfahrungen als Gender-Kriterien für die Bereiche Städte- und Wohnungsbau, Mobilität, Freiraum- und Gewerbeplanung, Nahversorgung und Gemeinbedarf zusammengefasst.
Das Handbuch richtet sich an Fachleute sowie an Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Entwicklung der Hauptstadt interessieren. Es ist in deutscher und englischer Sprache liegt zur kostenlosen Abholung bereit oder kann als download im Internet heruntergeladen werden:


Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Dienstgebäude
Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin in Erdgeschoss

Download: stadtentwicklung.berlin.de/soziale_stadt/




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt