link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Wildfleisch aus den Berliner Wäldern


26.11.08, Pressemitteilung
Die Berliner Forsten bieten in der Adventszeit in stimmungsvoller Atmosphäre unter anderem Weihnachtsbraten von Reh und Wildschwein an.





Samstag, 29. November 2008
Advent im Forstamt Tegel mit Wildverkauf und Wildschweinimbiss
von 14.00 bis 18.00 Uhr



Wo:
im Forstamt Tegel, Ruppiner Chaussee 78, 13503 Berlin,
erreichbar über U6 (Alt Tegel) und von dort aus mit der Buslinie 124 bis zur Haltestelle Tegelgrund, von dort aus 2 Minuten Fußweg.
Das Befahren der Ruppiner Chaussee mit dem PKW zum Besuch des Forstamtes Tegel ist gestattet. Parkplätze sind nur begrenzt vorhanden.
Bitte öffentliche Verkehrsmittel nutzen!
  • Informationen rund um den Berliner Wald und zum Forstamt Tegel
  • Wildfleischverkauf, Brennholzverkauf, Schmuckreisigverkauf
  • solange der Vorrat reicht.
  • Imbiss im Wald und Getränke mit Lagerfeueratmosphäre,
  • Motorsägenkunst,
  • Berufsbild Forstwirt mit praktischen Vorführungen
  • Waldschulen, Stockbrot für Kinder
  • Greifvogelstation Tegelsee
  • Imkerhonig, Fischräucherei
  • Tischlereiprodukte und Dekorationen aus Holz
  • Informationen zum Thema Holzverarbeitung und Holzverwendung
  • Ofenbauer/ Ofensetzer
  • Informationen zum Thema Heizen mit Holz/Energieholz
  • Blasmusik zum Advent


Samstag, 29. November 2008
Friedrichshagener Wild -und Brennholztag
von 10.30 bis 15.00 Uhr


Wo:
auf dem Gelände des Forstamtes Köpenick,
Dahlwitzer Landstraße 4, 12587 Berlin / Friedrichshagen,

5 Minuten Fußweg vom S-Bahnhof Friedrichshagen
 
  • Versteigerung von Brennholz, Hackklötzen und Schwedenfackeln
  • Verkauf von Wildfleischportionen und Deckreisig
  • Präsentation und Beratung von Firmen; Motorsägenhändler,
  • Ofen -und Kaminbauer, Imker, Holzverarbeitung u.a.
  • Informationsstände der Berliner Forsten / Forstamt Köpenick mit den Themen:
    - Holz aus Berliner Wäldern,
    - Beratung, Information und Unterweisung zur Selbstwerbung von Brennholz bei den Berliner Forsten (Richtlinien, Unfallverhütung u.a.)
    - Wildtiere im Stadtgebiet und
    - Vorführung verschiedener Jagdhunderassen
  • Spiel und Spaß für die Kleinen mit der Waldschule und der INU (Basteln, Spielen, Lagerfeuer und Stockbrot)
  • Bau von Vogelfutterhäusern mit dem Tischler
  • Holzschnitzereien mit der Motorsäge
  • Für das leibliche Wohl sorgt der Küchenmeister und Jäger Michael Bjarschmit einer Wildsuppe und Wildschweinessen

Sonntag, 14.12.2008,
Wildfleischverkauf im Forstamt Grunewald
von 11.00 bis 16.00 Uhr


Wo:
Forstamt Grunewald (Wirtschaftshof)

Koenigsallee 80, 14193 Berlin
Parken ist nur entlang der Koenigsallee möglich.

Es gibt dazu Kiefern-Schmuckgrün, Schwedenfackeln, Misteln und kleinere Kiefern-Weihnachtsbäume zu kaufen und etwas Warmes zu Trinken zum Aufwärmen während des Schlange-Stehens.

Ein Wildhändler verkauft das Fleisch von Grunewälder Wildschweinen und Rehen, aber auch anderes Wildfleisch wird angeboten, dies allerdings nicht aus dem Grunewald. Das Fleisch ist frisch und in Portionen
eingeschweißt, es kann also eingefroren werden. Preise zwischen 10 und 25 € je nach Wildart und Portionsqualität.

Dazu stellen sich zwei Arbeitspartner des Forstamtes Grunewald mit Ständen mit Holzprodukten vor:
  • die Projektagentur Domäne Dahlem (Kinderspielzeug, Blumenkästen, Vogelkästen) und
  • die GFBM (Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen), die das ehemalige Sägewerk Grunewald übernommen hat (Holzspielzeug).




Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt