link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Wohnen  
 

Blankenburger Süden

Struktur- und Nutzungskonzept


Struktur- und Nutzungskonzept für das neue Stadtquartier im Blankenburger Süden, Entwurf Stand April 2021;
Karte: SenStadtWohn, DSK, PFE, gruppe F, LK Argus

Zwischen November 2019 und September 2020 hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ein kooperatives städtebauliches Werkstattverfahren für das neue Stadtquartier Blankenburger Süden durchgeführt. Vier interdisziplinäre Teams, die mit vier unterschiedlichen Grundhaltungen und Entwurfsansätzen an die Planungsaufgabe herangegangen sind, haben in diesem Werkstattverfahren Ideen und Visionen für den Blankenburger Süden entworfen und städtebauliche Planungen erarbeitet.

Das Empfehlungsgremium hat der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen empfohlen, mit den beiden städtebaulichen Entwürfen der Teams yellow z / bgmr und Cityförster / Felixx weiterzuarbeiten und aus deren beiden Testplanungen einen gemeinsamen Städtebaulichen Rahmenplan zu entwickeln. Dieser ist Grundlage für ein Struktur- und Nutzungskonzept.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen folgte den Vorschlägen des Empfehlungsgremiums und hat im Dezember 2020 mit der Erarbeitung des Städtebaulichen Rahmenplanes wie auch des Struktur- und Nutzungskonzeptes – Grundlage für die Fortsetzung und den Abschluss der Vorbereitenden Untersuchungen – begonnen.

Seit Ende März 2021 liegen sowohl der überarbeitete städtebauliche Testentwurf der beiden Teams als auch das Struktur- und Nutzungskonzept für das Plangebiet im Entwurf vor.

Der städtebauliche Rahmenplan

Der erarbeitete städtebauliche Rahmenplan für den Blankenburger Süden ist Grundlage für das Struktur- und Nutzungskonzept und zeigt eine mögliche Vision für die Entwicklung des neuen Stadtquartiers. Die beiden Planungsteams yellow z mit bgmr Landschaftsarchitekten und Cityförster architecture + urbanism mit Felixx Landschaftsarchitekten haben in einem intensiven Arbeitsprozess ihre beiden Testentwürfe aus dem Werkstattverfahren zu einem Entwurf zusammengeführt und weiter geschärft.

Dabei wurden auch die Hinweise aus der Bürgerschaft und den Fachverwaltungen, die Empfehlungen aus dem Werkstattverfahren sowie die konkretisierten Rahmensetzungen berücksichtigt.



Öffentlichkeitsbeteiligung zum Struktur- und Nutzungskonzept

Bevor weitere Entscheidungen durch den Senat von Berlin getroffen werden, erhalten Sie die Gelegenheit uns Ihre Hinweise, Anmerkungen und Meinungen zum Struktur- und Nutzungskonzept mitzuteilen.

Da große Versammlungen pandemiebedingt weiterhin nicht möglich sind, haben wir alle Informationen zum Städtebaulichen Rahmenplan und dem Struktur- und Nutzungskonzept auf unserer Internetseite und in einer Planungszeitung veröffentlicht. Um uns Ihre Hinweise mitzuteilen, können Sie sich vom 19. April 2021 ab 10:00 Uhr bis einschließlich 09. Mai 2021, 23:59 Uhr bei mein.berlin.de einloggen und uns Ihr Feedback hinterlassen. Sie können uns auch eine E-Mail oder einen Brief (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, SoWo 43, Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin) schreiben. Das eingegangene Feedback werden wir bis Ende Mai 2021 zusammenfassen und dem Senat von Berlin als begleitendes Dokument zum Städtebaulichen Rahmenplan und dem Struktur- und Nutzungskonzept vorlegen.