link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Städtebau  
 

Projekte

Stadteingang West


Schrägluftbild vom Entwicklungsgebiet im Oktober 2018; Foto: SenStadtWohn / Burkhard Kuhn
Projektgebiet "Stadteingang West", Oktober 2018; Foto: SenStadtWohn / Burkhard Kuhn

Stadteingang West - Zukunftsvisionen für den Westen

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen eröffnet in diesem Jahr ein Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung, das die Entwicklung der Flächen am "Stadteingang West" (Projektgebiet zwischen Messegelände, ICC und den S-Bahnhöfen Westkreuz und Grunewald) in den Fokus rückt. Durchgeführt wird ein "Wettbewerblicher Dialog", der die Stadt- und Fachöffentlichkeit mit Planungsteams zusammenbringt, um die vielfältigen Perspektiven und das wertvolle Wissen zu einer gemeinsamen Zukunftsvision für das Gebiet zu bündeln.

Erstgespräche mit vor Ort Aktiven

Das Beteiligungsbüro raumscript führt zusammen mit Vertreterinnen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen seit November sogenannte „Erstgespräche“ mit organisierten Bürgergruppen durch. Die Gespräche dienen primär dazu, das Wettbewerbliche Dialogverfahren und die begleitende Bürgerbeteiligung detailliert und transparent vorzustellen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch das gegenseitige Kennenlernen, sowohl persönlich als auch in Hinblick auf die Anliegen und Fragen der vor Ort engagierten Personen.

Mit folgenden Initiativen, die vor Ort oder im Einflussbereich des Projektgebiets Stadteingang West aktiv sind, konnten bereits Erstgespräche durchgeführt werden:

  • Bahn-Landwirtschaft Bezirk Berlin e.V.
  • Bahn-Landwirtschaft Bezirk Berlin e.V. – AK WestkreuzGarten
  • Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eG
  • Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz
  • Bürger für den Lietzensee e.V.
  • IG Siedlung Heerstraße e.V.
  • Siedlerverein Eichkamp e.V.
  • Ulme35 - Interkulturanstalten Westend e.V. - Willkommen im Westend e.V.
  • WestkreuzPark

Neben den oben genannten Themenbereichen kamen die Gesprächspartner:innen in den Erstgesprächen zu weiteren Aspekten in Austausch, die jeweils die Schwerpunkte des Engagements der jeweiligen Gruppen widerspiegeln:

  • Fragen zum noch nicht final abgestimmten räumlichen Umgriff des Planungsgebiets
  • Detaillierte Fragen zu Beteiligungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten für Initiativen und Bürger:innen
  • Abgrenzung des Planfeststellungsverfahren zum Ersatzneubau Autobahndreieck Funkturm zum Wettbewerblichen Dialog Stadteingang West
  • Erste Nutzungsideen für Potenzialflächen
  • Fragen zur Sicherung der Kleingartenanlagen
  • Ökologische und klimatische Bedeutung des Areals
  • Möglichkeiten der Unterstützung durch die Initiativen in dem Verfahren u.a. als Multiplikator:innen mit lokalem Wissen
  • Informationen zu weiteren relevanten Akteuren im erweiterten Planungsgebiet
  • Abstimmung zu zielgruppenorientierter Ansprache vor Ort
Die gesammelten Anregungen und Hinweise fließen in das weitere Verfahren ein. Wir bedanken uns für die Offenheit und Zeit der Gesprächspartner:innen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Vorgespräch zur Beteiligung

am Dienstag, dem 17. August 2021, um 17 Uhr,
in der Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin.


Die Veranstaltung hat am 17.08.2021 in der Urania Berlin stattgefunden. Hier können Sie sich nun die Aufzeichnung der Veranstaltung ansehen.

Die Veranstaltung "Vorgespräch zur Beteiligung" fand am 17. August im Voraus des eigentlichen Dialogverfahrens zum Stadteingang West statt und bot einen transparenten Überblick über die aktuellen und vergangenen Interessenlagen, Planungsideen und das zivilgesellschaftliche Engagement. Darüber hinaus wurde der Partizipationsprozess des anstehenden Dialogverfahrens vorgestellt und hierzu Anregungen der Anwesenden gesammelt. Mit diesem ersten Gespräch wurden somit die Weichen für eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe in den kommenden Monaten gestellt. Im Frühjahr 2022 ist der offizielle Auftakt des Verfahrens vorgesehen.

Beteiligung

Auf dem Online-Portal mein.berlin.de können Sie sich über das Projekt informieren und sich während der Online-Beteiligung mit Ihren Ideen, Ihrem Wissen, Ihren Hinweisen und Fragestellungen einbringen. Wir wollen Sie dazu einladen, sich mit uns auf die herausfordernde Diskussion einzulassen, Perspektiven zu teilen und unsere Horizonte zu erweitern. Wir zählen auf Ihre Ideen und Ihre Expertise!

Gemeinsam mit Berliner Bürgerinnen und Bürgern entwickeln die Politik und die Verwaltung seit 2017 die Leitlinien zur Bürger:innenbeteiligung an der Stadtentwicklung. Die Leitlinien geben den Rahmen vor, wie Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern gestaltet werden soll. Falls Sie mehr über die Leitlinien erfahren wollen, klicken Sie hier.

Aktuelles

Aufzeichnung des Vorgesprächs zur Beteiligung am Dialogverfahren
Die Veranstaltung hat am 17.08.2021 in der Urania Berlin stattgefunden. Hier können Sie sich nun die Aufzeichnung der Veranstaltung ansehen.

Anmeldung für digitale Informationsschreiben

Hier können Sie sich in den Verteiler eintragen, um regelmäßig Informationen zum Verfahren und Einladungen zu anstehenden Veranstaltungen zu erhalten.

Links

Weitere Informationen und Veranstaltungs­hinweise zur öffentlichen Beteiligung auf mein.berlin.de

Download

Dokumentation zum Vorgespräch zur Beteiligung am 17.08.2021.
Diese beinhaltet außerdem die Auswertung der begleitenden Online-Beteiligung, die vom 18.08.2021 bis zum 20.09.2021 auf mein.berlin.de durchgeführt wurde.
Das Papier zu den Rahmenbedingungen im Verfahren erläutert die Mitwirkungsmöglichkeiten der Öffentlichkeit u.a. in den Gremien, die wichtige Rollen im Verfahren innehalten.