link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Service  

 

Service

Karriere


Foto: Depositphotos – Syda_Produktions

Was die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen macht


Als Teil der Landesregierung Berlins ist die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen eine von zehn Fachverwaltungen des Berliner Senats. Senator für Stadtentwicklung und Wohnen ist seit 2020 Sebastian Scheel, Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin für Stadtentwicklung ist Regula Lüscher und Staatssekretärin für Wohnen ist Wenke Christoph.

Wir setzen uns dafür ein, dass auf landesweiter, übergeordneter Ebene in Berlin Wohnen und Arbeiten, Freizeit und Kultur, Gewerbe und soziale Einrichtungen bedarfsgerecht und lebenswert miteinander in Einklang gebracht werden. Unter den Vorgaben des Verwaltungshandelns und –entscheidens arbeiten wir in interdisziplinären Teams mit technischem und nicht-technischem Fachwissen zusammen.

Wir schaffen in verteilter Zuständigkeit mit den Bezirken die übergeordneten als auch die kleinräumigen, verbindlichen Planungsgrundlagen. Ein Teil ist z.B. auch die Arbeit mit den für städtische Planung und Steuerung notwendigen Raum- und Sozialdaten. Wir steuern große städtebauliche Projekte und finanzieren Maßnahmen mit dem Ziel der Erhaltung und Entwicklung lebendiger, sozial ausgeglichenerer Quartiere. Qualitätvolle Baukultur insbesondere bei öffentlichen Bauprojekten ist ebenso unser Auftrag wie eine gemeinwohlorientierte Wohnungs- und Mietenpolitik. In vielen Entwicklungsvorhaben beteiligen wir die Berliner:innen oft weit über das gesetzlich Mindestmaß hinaus.


Wer die Beschäftigten sind und warum die Arbeit so wichtig ist
Wir setzen auf einen interdisziplinären, vernetzten und kooperativen Arbeitsansatz. Unser Haus ist geprägt durch die Tätigkeit vieler unserer Beschäftigter in technischen Fachrichtungen als Ingenieur:innen, Architekt:innen und Stadtplaner:innen. Unsere Arbeit profitiert in technischen wie nichttechnischen Fragestellungen von den unterschiedlichen beruflichen Hintergründe, Erfahrungen, Perspektiven und Ideen unserer Beschäftigten - mit einer guten Mischung aus Verwaltungsprofis und Quereinsteiger:innen. Gemeinsam begegnen wir mit ca. 1000 Mitarbeiter:innen den Herausforderungen der wachsenden Metropole Berlins und arbeiten täglich mit größter Motivation daran, Berlin noch lebens- und liebenswerter zu gestalten.

Insgesamt untergliedert sich die Senatsverwaltung in acht Abteilungen mit jeweils mehreren Referaten.

Nähere Einblicke in die interessanten, abwechslungsreichen und anspruchsvollen Tätigkeiten finden Sie bei unseren Abteilungen:

Welche Berufsgruppen wir suchen
Wir suchen immer wieder für alle Abteilungen in unterschiedlichsten Fachbereichen Menschen – ob nun direkt von der Schule, nach der Ausbildung, nach dem Studium (Bachelor/Master/Diplom u.ä.) oder bereits mit Berufserfahrungen:
Wie und welche Stellen derzeit zu besetzen sind
Üblicherweise bestehen unsere Auswahlverfahren aus Vorstellungsgesprächen, teilweise ergänzt durch vorgelagerte Projektaufgaben. Nach dem Ende der Bewerbungsfrist werden Sie zügig informiert, wie das Verfahren für Sie weitergeht.

Schauen Sie sich gern unsere aktuellen Stellenausschreibungen an und bewerben Sie sich!

Auch passende Stellenausschreibungen der Bezirke und weiterer Behörden sind bei einer Eingabe der entsprechenden Suchfilter im Berliner Karriereportal zu finden. Hier können Sie sich auch allgemein zu Einstiegs- und Karrierewegen im Land Berlin informieren.
Welche Entwicklungsmöglichkeiten Sie haben
Kompetenz, Engagement, Flexibilität und immer eine Prise Neugierde sind die Grundsteine für die stetige Weiterentwicklung unserer Stadt. Voraussetzung dafür ist die fachliche und persönliche Weiterentwicklung der Beschäftigten, um einander und den permanenten Neuerungen und Veränderungen begegnen zu können. Der anhaltende starke demografische Wandel fordert Veränderungen bei den Fach- und Führungskräften.

Wir bieten Ihnen
  • Einarbeitung - Egal in welcher Lebensphase, gerade wenn Verwaltungsarbeit neu ist, braucht es die Bereitschaft und das Interesse sich die Verwaltungskompetenz anzueignen. Führungskräfte und Beschäftigte im Umfeld bieten dazu den Dialog an, darüber hinaus stehen Fortbildungsangebote zur Verfügung.
  • Qualifizierung und Fortbildungsmaßnahmen - Die Verwaltungsakademie Berlin bietet abgestimmt auf Ihre Aufgaben und Perspektiven ein vielfältiges Programm für die Weiterentwicklung von fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen. Dieses Programm wird ergänzt durch verschiedene spezialisierte Inhouse-Veranstaltungen und bei individuellem Bedarf auch durch externe Seminare.
  • Jährliche Mitarbeitendengespräche - Beschäftigte und ihre Führungskräfte bleiben über das tägliche Fachgeschäft hinaus aktiv und regelmäßig im Gespräch zu möglichen persönlichen Entwicklungen, Potenzialen und Perspektiven.
  • Projektarbeit - Die Mit- und Zusammenarbeit in oder Leitung von Projekten insbesondere in den planenden und bauenden Bereichen bietet erweiterte Verantwortungsübernahme, Gestaltungsmöglichkeiten und den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus.
  • Vernetzung –Haus- und fachübergreifende Veranstaltungen fördern Netzwerke.
Welche Rahmenbedingungen und sozialen Leistungen gewährt werden
Ein Mix aus verschiedenen Maßnahmen unterstützt Gesundheit, Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege:
  • Altersversorgung - Alle Beschäftigten, die in der Regel mindestens 60 Monate gearbeitet haben, haben einen Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung über die VBL. Die dafür monatlich zu zahlenden Umlagen/Beiträge werden gemeinsam von der Arbeitgeberin und den Beschäftigten getragen.
  • Arbeitszeiten - Die Beschäftigten können unter Berücksichtigung der dienstlichen Notwendigkeiten flexibel im Rahmen der Gleitzeit den Beginn und das Ende des Arbeitstages selbst bestimmen. Auch individuelle Teilzeitmodelle sind möglich.
  • Chancengleichheit und Vielfalt – Teilhabe und Inklusion stellen persönliche und fachliche Anforderungen und Aufgaben an Haltung und Handeln von allen.
  • Firmenticket - Für ein personalisiertes Firmenticket des VBB wird ein monatlicher Zuschuss gewährt.
  • Gesundheitsmanagement - Wir bieten regelmäßig Gesundheitsvorträge zu aktuellen Themen an. Wöchentlich können die Beschäftigten an von uns organisierten Sportkursen vor Ort bzw. online teilnehmen, für die bis zu 60 Min./Woche (bei Vollzeitbeschäftigung) der Arbeitszeit angerechnet werden können. Die Kurskosten trägt dabei der/ die Teilnehmende. Jährlich findet eine Gesundheitswoche und ein Teamstaffellauf statt. Selbstverständlich sind betriebsärztliche Untersuchungen, ergonomische Arbeitsplätze und Wasserspender im Büro.
  • Hauptstadtzulage - In den Gehaltsgruppen bis einschließlich A 13/E 13 wird eine monatliche Hauptstadtzulage bis zu 150 Euro zusätzlich zum Gehalt gezahlt, bestehend aus einem monatlichen Zulagenbetrag unter Anrechnung des monatlichen steuerfreien Zuschusses für ein Firmenticket des VBB, falls dieses genutzt wird.
  • Kinderbetreuung - Für Kinder der Beschäftigten stehen einzelne Belegplätze in kooperierenden Kindertagesstätten zur Verfügung. Ein (derzeit leider pandemiebedingt geschlossenes) Eltern-Kind-Zimmer ermöglicht den Beschäftigten eine höhere Flexibilität bei möglichen auftretenden Betreuungsengpässen des Kindes durch Schließtage der Kita oder der Schule.
  • Mobiles Arbeiten und alternierende Telearbeit - Zeit- und ortsflexibles Arbeiten wird aufgabenabhängig ermöglicht und mit technischer Ausstattung, auch im Home-Office, unterstützt.
  • Sozialberatung - Unsere externe Sozialberatung ist Ansprechpartnerin für unsere Beschäftigten und ihre Angehörigen bei beruflichen und persönlichen Fragestellungen, Belastungen im Arbeitsalltag, bei akuten persönlichen Krisen, Krankheit oder Pflegebedürftigkeit
  • Tarifanbindung für Tarifbeschäftigte – Der für unsere Tarifbeschäftigten geltende Tarifvertrag TV-L sichert feste Rahmenbedingungen und Transparenz bei den Gehältern.
  • Urlaub - Unsere Beschäftigten erhalten nach Tarif 30 Tage Urlaub im Jahr.

Abteilung I – Stadtplanung

Planen für die Zukunft

Für das wachsende Berlin, in dem die knappen Flächenressourcen und die zahlreichen unterschiedlichen Nutzungsansprüche eine wichtige Rolle spielen, ist eine ausgewogene, nachhaltige und intelligente Stadtentwicklungsplanung unabdingbar. Die in Berlin naturräumlichen Gegebenheiten, die kulturellen und sozialen Disparitäten, sowie auch der Klimawandel, der demographische Wandel und die Gentrifikationsprozesse sind hierbei wichtige Aspekte, die berücksichtigt werden müssen. Die Aufgaben der Abteilung I, der Abteilung für Stadtplanung, liegen daher in der integrierten Stadtentwicklung, der Flächennutzungsplanung und der Entwicklung stadtplanerischer Konzepte, sowie der Kommunikation und Bürgerbeteiligung. Wir planen und schaffen Voraussetzungen für die zukünftige Stadtentwicklung. Dabei ist die Frage nach den menschlichen Bedürfnissen heute und in Zukunft in den Vordergrund zu stellen. Wenn auch Sie als Stadt-und Regionalplaner:in, als Architekt:in oder auch als Geograph:in mit stadtplanerischem Schwerpunktwissen Ihr Potenzial einbringen möchten, damit Berlin eine interessante, lebendige und l(i)ebenswerte Stadt bleibt, dann bieten wir in unserer Abteilung ein interessantes Aufgabenspektrum.
Standort: Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin
Ansprechpartnerin: Stephanie Klein -I/ II BL 2-
Tel.: 030 90139-3952
E-Mail: stephanie.klein@sensw.berlin.de



Abteilung II - Städtebau und Projekte

Standort: Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin
Ansprechpartner: Uwe Januszewski –I/II BL-
E-Mail: BueroleitungII@senSW.berlin.de



Abteilung III - Geoinformation

Der Blick aufs Ganze

Im täglichen Leben genauso wie in Politik und Verwaltung spielen räumliche Informationen eine große Rolle. Wenn Sie sich mit Hilfe eines Stadtplans oder eines Navis durch die Stadt bewegen, wenn Sie wissen wollen, wo ist ein Park, wie groß ist mein Grundstück, wie verteilen sich Schulstandorte über die Stadt, oder wie sieht die Stadt von oben aus, dann greifen Sie meistens auf die Ergebnisse der Arbeiten von Diplom-Ingenieur:innen für Vermessungswesen bzw. Bachelor oder Master of Science Geoinformation zurück. Die Kolleg:innen messen, erfassen, prozessieren und visualisieren die Topographie der Stadt und das Eigentum an Grundstücke. Mit modernsten Methoden werden die Geoinformationen aufbereitet, durch vielfältigste Fachinformationen ergänzt und für alle im Berliner Geoportal kostenfrei zur Verfügung gestellt. Digitalisierung ist in diesem Aufgabenfeld schon lange eine Selbstverständlichkeit. Durch die ständigen Weiterentwicklungen wird die spannende Aufgabe nie langweilig und trägt nachhaltig zur Daseinsvorsorge bei.
Standort: Fehrbelliner Platz 1, 10707 Berlin
Ansprechpartnerin: Sandra Bretschneider –III Z-
E-Mail: IIIBueroleitung@senSW.berlin.de



Abteilung IV – Wohnungswesen, Stadterneuerung, Städtebauförderung

Standort: Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin
Ansprechpartnerin: Kerstin Kliem –IV S / FIN-
E-Mail: BueroleitungIV@senSW.berlin.de



Abteilung V - Hochbau

Wir bauen Berlin

Die Hochbauabteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bietet hauptsächlich Architekten:innen und Bauingenieuren:innen aber auch Anlageningenieuren:innen der Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik und Gebäudetechnik ein hochkomplexes und interessantes Aufgabenspektrum.

Als Projektmanager:in für Baumaßnahmen sind Beschäftigte in der Bauherr:innenrolle verantwortlich für Bauvorhaben wie Schulen, Kindertagessstätten, Sporthallen, Theater, Museen, Konzertsäle, Hochschulbauten, Feuerwachen, Bibliotheken und vieles andere mehr. Aber auch bedeutende Umbau- und Sanierungsvorhaben wie die Nachnutzung der ehemaligen Opernwerkstätten durch die Hochschule für Schauspielkunst in Berlin Mitte oder die Nachnutzung des Flughafengebäudes in Tegel durch eine technische Hochschule fallen in den Aufgabenbereich der Hochbauabteilung. Auch andere interessante Aufgabengebiete, in deren Mittelpunkt das Vergeben von öffentlichen Aufträgen zu den bedeutenden Bauvorhaben und das ministerielle Arbeiten zum öffentliche Vergaberecht, das Vertragsrecht oder auch die elektronische Vergabe im Lande Berlin stehen, werden in der Hochbauabteilung angeboten.

Sinn und Zweck der Tätigkeiten und Baumaßnahmen der Abteilung V ist die Gestaltung des Gemeinwohls im Land Berlin. Die Kolleg:innen sind grundsätzlich in ein fachliches Team innerhalb flacher Hierarchien eingebunden, in dem der inhaltliche Austausch mit anderen an der Tagesordnung ist. Im Rahmen einer etablierten Willkommenskultur und eines spezifischen Fortbildungskonzepts wird eine gute und effektive Einarbeitung und entsprechende Personalentwicklung ermöglicht.
Grundsätzlich finden Sie bei uns ein strukturiertes Arbeitsumfeld mit klar umrissenen Anforderungen, die innerhalb einer flexibel gestaltbaren Arbeitszeit zu bewältigen sind.

Das mobile Arbeiten, z.B. im Homeoffice ist inzwischen durch die Schaffung entsprechender technischer Voraussetzungen sowie durch die Anpassung der Arbeitsabläufe an diese Anforderung durchaus möglich geworden. Auch dadurch lässt sich das Arbeiten unserer Kollegen:innen innerhalb der Bauverwaltung attraktiv, anspruchs- und verantwortungsvoll sowie familienfreundlich gestalten.
Standort: Fehrbelliner Platz 2, 10707 Berlin
(zentral gelegen, i.d.R. 2-Personen-Büros)
Ansprechpartner:innen:
Gundula Heß –V Z 1-
Tel.: 030 90139-3118
E-Mail: gundula.hess@sensw.berlin.de
Matthias Schich –V Z-
Tel.: 030 90139-3105
E-Mail: matthias.schich@sensw.berlin.de




Abteilung GL – Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg

Standort: Henning-von-Tresckow-Str. 2-8, 14467 Potsdam
Ansprechpartner:innen: siehe Internetauftritt



Abteilung GR - Grundsatzangelegenheiten und Recht

Wir sorgen für sicheren Boden

In der Abteilung für Grundsatzangelegenheiten und Recht werden Aufgaben von grundsätzlicher Bedeutung, die wesentlicher Bestandteil ministeriellen Handelns sind, für die gesamte Senatsverwaltung übernommen. Juristinnen und Juristen sowie Mitarbeitende der allgemeinen Verwaltung bearbeiten fachbezogene Themen- und Problemstellungen der SenStadtWohn und führen diese einer Lösung zu. Zum Aufgabenspektrum der Abteilung gehört die Betreuung von Rechts- und Prozessangelegenheiten von besonderer Bedeutung durch das Justitiariat, die Senats- und Abgeordnetenhausangelegenheiten der klassischen Verbindungsstelle, die Schnittstelle zu Bundestags- und Bundesratsangelegenheiten, die Fachplanungsangelegenheiten, die Aufgaben der Enteignungsbehörde, der behördliche Datenschutz sowie der Bereich Steuerung, Organisation und Ressortkoordination Berlin/Brandenburg.

Weitere Informationen zur Abteilung GR finden Sie unter
Standort: Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin
Ansprechpartnerin: Maria Spalding -GR BL-
E-Mail: Maria.Spalding@SenSW.berlin.de



Abteilung Z - Zentrales

Partner:innen in allen Belangen

In der Abteilung Z Zentrales arbeiten Bereiche administrativ, steuernd und serviceorientiert übergreifend für die gesamte Dienststelle. Dazu gehören die Referate Zentrale Finanz- und Haushaltsangelegenheiten, Zentrale Personalangelegenheiten und Zentrale Dienstleistungen, Informationstechnik, EU-Angelegenheiten und Internationales / Veranstaltungen, Ministerielle Grundsatzangelegenheiten des Bauens sowie die Stabsstelle Antikorruption/Innenrevision. Diese sind in weiteren Ebenen themenspezifisch in Gruppen und Teams unterteilt. Der Vielfalt der Aufgaben entsprechend arbeiten hier Kolleg:innen unterschiedlichster Berufsgruppen. Das Ziel vereint jedoch: Ineinandergreifend die Belange unseres Hauses zu koordinieren, dabei landesweit zu kooperieren, Veränderungen bestmöglich umzusetzen und damit dafür zu sorgen, dass sich die Stadt lebens- und liebenswert immer weiterentwickelt.

Standort: Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin
Ansprechpartnerin: Andrea Kosanke –Z Ltg BL-
E-Mail: Z_LTG_BL@SenSW.Berlin.de