berlin.de berlin.de

Parkeingänge sichtbar machen

Um in den Park Gleisdreieck zu gelangen, sind die Eingänge von entscheidender Bedeutung. Sie bilden den Auftakt und machen deutlich, wo ein Park beginnt bzw. bewirken, dass ein Park als solcher überhaupt erkannt wird.

Große Kunstwerke als Eingang
Botanischer Garten, Bordeaux


auf das Bild klicken
Planung: Cathérine Mosbach
Realisierung: 2003
Größe: 4 ha
Bildquelle: Almut Jirku
Als Kontrapunkt zu den unauffälligen Rändern bilden die Eingänge als große Kunstwerke aus Metall eine erkennbare Schwelle zum Garten. Die riesigen, eisernen Portale von Pascale Convert öffnen den Botanischen Garten zur Stadt und zum Fluss hin.



Auffällige Zeichnung als Eingang
Garten Villa Cecilia, Barcelona



auf das Bild klicken
Planung: J. Antonio Martínez Lapeña, E. Torres Tur
Realisierung: 1988
Größe: 1,4 ha
Bildquelle: parcs publics, paysages 1985-2000, Isotta Cortesi, Actes Sud|Motta 2000
Der obere Teil des von einer Strasse geteilten Garten liegt hinter einer Mauer mit einem prägnanten Eingangstor mit dem stilisierten Schriftzug „Villa Cecilia“. Das Metalltor kann durch Verschieben verschlossen werden.



Die Treppe als besondere Eingangssituation
Fondation Cartier-Theatrum Botanicum Garden, Paris



auf das Bild klicken
Planung: Lothar Baumgarten
Realisierung: 1992
Größe: 1,2 ha
Bildquelle: Almut Jirku
Die Überwindung des Höhensprungs über eine in die Mauer eingelassene Treppe wird zu einer besonderen Eingangssituation.



Drehbare Metalltore schliessen den Park ab
Parc de l’Escorxador / Parc Joan Miró Barcelona



auf das Bild klicken
Planung: Solanas, Quintana, Galí, Arriola
Realisierung: 1984
Größe: 6 ha
Bildquelle: Almut Jirku
Drehbare Metalltore,die Silhouette spielender Kinder darstellend, dienen dem Abschließen des Parks.







Info zum Artikel
Von: Moderation (dr)

19.10.2005 | 9:45
Artikel-Nr.: 98
 Aufrufe: 307
 Verknüpfungen: 0
 Kommentare: 0
[an error occurred while processing this directive]