berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 30.10.2005 | 19:48 | stephanroch

Diskussionsbeitrag Technikmuseum integrieren

Die bahntechnische Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Gleisdreiecks sollte mit dem Technikmuseum verbunden werden.

Der direkte Nachbar des Gleisdreiecks, das Technikmuseum sollte sich mehr in den Park integrieren.

Das Gleisdreieck lebt von seiner Bedeutung als Verknüpfungspunkt mehrerer S-, U- und Fernbahngleise. Da sollte das Technikmuseum mit seiner eisenbahnhistorischen Sammlung nicht neben an stehen, sondern sich in den Park integrieren und den Park um Exponate aus der Eisenbahngeschichte bereichern. Ebenso sollte ein Übergang vom Park ins Museum und umgekehrt möglich sein.

Besucher sollten verleitet werden, den jeweils anderen Teil des Geländes zu erkunden. Zum Beispiel wäre für das Technikmuseum ein Ausflug zur Fernbahnstrecke eine Bereicherung der bestehenden Ausstellung.
Umgekehrt kann die Geschichte des Gleisdreiecks entweder in einer in den Park integrierte Freiluftausstellung des Museums oder in der laufenden Ausstellung des Museum dargestellt werden.

Derzeit ist das Museum zur Parkseite sehr abgeschottet, die Erweiterungsflächen sind auf der dem Park abgwandten Seite. Vielleicht lässt sich trotzdem ein harmonischer Übergang gestalten.

Und noch etwas zum Museum und seiner Umgebung: Auf keinen Fall soll ein Riesenrad dem Museum beigestellt werden...


Verknüpfungen des Autors



Kommentare
Ausgezeichnete Idee
(Kommentar von Rainer Rudolph 31.10.2005 | 13:12)
Weiterleitung
(Kommentar von Moderation (wva) 31.10.2005 | 13:57)
Hallo stephanroch,
vielen Dank für Ihre Anregung. Wir leiten sie an das Technikmuseum weiter und sind gespannt auf eine Antwort. Wie sehen die anderen Teilnehmer diesen Vorschlag? Haben Sie ergänzende Ideen zu einer Integration des Museums?

mit freundlichen Grüßen
Wiepke van Aaken
(Moderation)
Super Idee!
(Kommentar von kimayer 06.11.2005 | 13:35)
Wirklich eine hervorragende Idee! Vielleicht möchte so mancher Museumsbesucher auch einfach einmal kurz das Museum verlassen, um den Kopf von den vielen Informationen frei zu kriegen. Die Möglichkeit, dazu in den Park zu gehen, sollte geschaffen werden. Gab es dazu bisher eine Reaktion des Museums?
Gruß Kim Mayer
Wir sind dranne...
(Kommentar von Moderation (dr) 06.11.2005 | 17:26)
Ja, wir sind noch dran an der Thematik. Haben bereits einen Ansprechpartner beim Museum und den Vorschlag weitergeleitet. Haben aber bisher noch keine Antwort. Ich werde am Montag (also morgen) erneut telefonisch versuchen, ihn zu erreichen. Dann gibt es hoffentlich Neuigkeiten.

Viele Grüße von Daniela Riedel (Moderation)
Stellungnahme Technikmuseum
(Antwort von Moderation (wva) 08.11.2005 | 14:09)
Das Technikmuseum steht der Anregung von stephanroch sehr positiv gegenüber. Das Museum kann sich vorstellen, konkrete Vorschläge zu einer besseren Anbindung (z.B. durch die Positionierung von Exponaten) vorzubringen.
Das Thema wird als wichtig eingestuft und wurde bereits im Gespräch z.B. mit der AG Gleisdreieck eräurtert.

mit freundlichen Grüßen
Wiepke van Aaken
(Moderation)


Info zum Artikel
Von: stephanroch

30.10.2005 | 19:48
Artikel-Nr.: 322
 Aufrufe: 126
 Verknüpfungen: 3
 Kommentare: 5
[an error occurred while processing this directive]