Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Mitte

Reinickendorfer Straße/Pankstraße


Reinickendorfer Straße/Pankstraße - Gebietskarte
Gebietskarte

Daten

Bezirk Mitte

Bezirk Mitte

Fördergebiet seit 1999
Fördermittel: 10.275.000 €
Fläche: 74,46 ha
Einwohnerinnen und Einwohner: 17.516
Bewohnerinnen und Bewohner mit Migrationshintergrund: 62,85 %
(Stand: 31.12.2015)

Weitere Informationen


 

Vorrangige Bebauungsart / Infrastruktur

Das Gebiet erstreckt sich von der Nord-Süd-S-Bahn am Bahnhof Humboldthain über die Panke und die Ringbahn am Nettelbeckplatz, weiter über die Reinickendorfer Straße bis an den Nauener Platz und mündet in einen Abschnitt nordwestlich des Nordteils des Leopoldplatzes. Es gibt keine zusammenhängende städtebauliche Einheit. Der Großteil des Gebiets ist durch eine heterogene Baustruktur – eine Mischung von Alt- und Neu-, Wohn- und Gewerbebauten – geprägt; mehrere stark befahrene Verkehrsachsen durchschneiden und begrenzen das Gebiet. Die unterschiedlichen Teilgebiete haben eine jeweils andere Ausrichtung auf verschiedene Stadtteilzentren, so dass sich kein wirkliches Gebietszentrum definieren lässt.

Entwicklungsziele, Leitbild

Eine Stärke des Gebiets liegt in den urbanen Nachbarschaften des Wohnquartiers. Es bestehen gut funktionierende Nachbarschaftsnetze, auch über die Gebietsgrenzen hinaus. Das Quartier Pankstraße verfügt über eine vielseitige Kultur- und Bildungslandschaft mit zum Teil überörtlicher Ausstrahlung und weist eine kleinteilige Struktur an Initiativen, Vereinen, sozialen und religiösen Einrichtungen für unterschiedliche Zielgruppen auf.

Handlungsbedarf im Gebiet

  • Bildung, Ausbildung, Jugend
    Stärkung von Bildungskompetenzen;
    Entwicklung von zusätzlichen schulischen sowie außerschulischen Bildungsangeboten;
    multiethnische Kooperationsmodelle;
    Verbesserung der Bildungsperspektiven für Kinder und Jugendliche; Stärkung des Kulturellen Bildungsverbundes
  • Arbeit und Wirtschaft
    Nachhaltige Verbesserung der Gewerberaumsituation, leere Läden beleben;
    Ausbildungs- und Arbeitschancen im Kunst- und Kulturbereich erweitern
  • Nachbarschaft
    Ausbau und Sicherung eines Familienzentrums;
    öffentlichen Raum als nachbarschaftlichen Treffpunkt stärken
  • Öffentlicher Raum
    Verkehrsberuhigende Maßnahmen;
    Beleuchtung des öffentlichen Straßenraumes und öffentlicher Plätze verbessern;
    Verbesserung der Ordnung und Sauberkeit
  • Beteiligung, Vernetzung und Einbindung der Partner
    Vernetzung dezentral auf kleinere Teilräume konzentrieren;
    Expertenwissen lokaler Akteure nutzen


Aktuell im Gebiet durchgeführte Schlüsselprojekte

  • Stärkung von Familienkompetenz und frühkindlicher Förderung
  • "Blickpunkt Jugend": Projektentwicklung durch Jugendliche
  • Integrationsprojekt "Roma Horizonte": Stärkung der Zukunftsperspektiven der Kinder



www.pankstrasse-quartier.de; Foto: QM Reinickendorfer Straße / Pankstraße
www.pankstrasse-quartier.de

Pflanzaktion in der Pankstraße am Weltspieltag; Foto: QM Reinickendorfer Straße / Pankstraße
Pflanzaktion in der Pankstraße am Weltspieltag

Kinderbeteiligung bei der Spielplatzumgestaltung; Foto: QM Reinickendorfer Straße / Pankstraße
Kinderbeteiligung bei der Spielplatzumgestaltung

Umgestaltung des Pankegrünzugs; Foto: QM Reinickendorfer Straße / Pankstraße
Umgestaltung des Pankegrünzugs

Fotos: QM Reinickendorfer Straße / Pankstraße

Publikation

Denkmale in Berlin
Denkmale in Berlin.
Bezirk Mitte -
Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen.


Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin