Soziale Stadt  

 

Soziale Stadt, Quartiersmanagementgebiet – Pankow

Falkplatz (Bewohnergetragenes Verfahren)


Falkplatz - Gebietskarte
Gebietskarte

Daten

Bezirk Pankow

Bezirk Pankow

Ende der Förderung: 31.12.2008
Fläche: 63,54 ha
Einwohnerinnen und Einwohner: 9.272
Bewohnerinnen und Bewohner mit Migrationshintergrund: 19,1 %
(Stand: 30. Juni 2010)

Weitere Informationen

 
Das Gebiet Falkplatz liegt im Bezirk Pankow, Ortsteil Prenzlauer Berg. Städtebaulich befindet es sich in einer Randlage. Eingegrenzt durch den S-Bahn-Graben, Gewerbeflächen im Wedding, den Mauerpark und das Gelände des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks wird es neben dem Gleimtunnel im wesentlichen über die Schönhauser Allee erschlossen.

Das Gebiet umfasst auf ca. 62 ha ein dichtbebautes gründerzeitliches Altbauquartier mit überwiegender Wohnnutzung und einem geringen Anteil an Gewerbeflächen. Die ca. 5.800 Wohnungen werden von etwa 8.600 Menschen bewohnt. Die bestehenden Grünflächen, insbesondere der Mauerpark, befinden sich durch die überregionale Nutzung in einem schlechten Zustand. Die Erweiterung des Mauerparks und die Reduzierung der dortigen Veranstaltungen sind zwar geplant, aber noch nicht realisiert. Besonderen Belastungen ist das Wohngebiet durch die Besucher der Sportanlagen und der Max-Schmeling-Halle ausgesetzt. Hier sind neue Wege zur Verkehrsberuhigung wünschenswert. Vorläufig wird durch wohnumfeldverbessernde Maßnahmen und eine Vielzahl von sozialen und kulturellen Projekten versucht, stabile Nachbarschaftsbeziehungen zu entwickeln und der Abwanderung, vor allem von Familien mit Kindern, entgegen zu steuern.

Bis Ende 2005 war ein Quartiersmanagement-Team der S.T.E.R.N. GmbH damit beauftragt, gemeinsam mit Bewohnern, Gewerbetreibenden, Schule und Kindereinrichtungen, Vereinen und Initiativen die Wohn- und Lebensqualität im Gebiet zu steigern und damit das Gebiet sozial zu stabilisieren.

Durch vielfältige Formen der Bürgerbeteiligung wie Projektbörsen, Befragungen, themen- und projektbezogene Arbeitsgruppen und Veranstaltungen und vor allem durch die beiden Bewohnergremien, die über die Mittelvergabe mitbestimmten - die Jury für den Quartiersfonds und der Anwohnerbeirat für dem Aktionsfonds - konnten die Netzwerke gestärkt und die Handlungsschwerpunkte für die Quartiersentwicklung entwickelt werden. Dabei hatten die Verbesserung des Wohnumfeldes, die Qualifizierung der sozialen wie auch kulturellen Infrastruktur und die Nachbarschaftsprojekte Priorität.

Das Kiezportal wird vom Bürgerverein Gleimviertel e.V., Vorsitzende Jacqueline Roeber, Kopenhagener Straße 50, 10437 Berlin unterhalten.

Luftbild Falkplatz und Mauerpark; Foto: Partner für Berlin/FTB-Werbefotografie
Luftbild Falkplatz und Mauerpark;
Foto: Partner für Berlin/FTB-Werbefotografie

Regenwasseranlage am Falkplatz
Regenwasseranlage am Falkplatz


Spielplatz "Töne des Dschungels"

Soziale Stadt - Logos
Europäische Union Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Städtebauförderung des Bundes und der Länder Soziale Stadt Berlin Soziale Stadt Berlin Berlin