Städtebau  
 

Berlins Mitte

Dialogprozess Berlins Mitte


Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat im Jahr 2014 vom Abgeordnetenhaus von Berlin den Auftrag zur Gestaltung der Berliner Mitte und einem diskursiven Prozess erhalten. Zur Entwicklung eines von der Zivilgesellschaft und der Politik gleichsam getragenen Prozesses am Rathausforum hat das Abgeordnetenhaus in den Haushaltsjahren 2014/2015 entsprechende finanzielle Mittel bereitgestellt.

Der großen Bedeutung des Ortes angemessen und auf Grund des starken Interesses der gesamten Stadtgesellschaft wird ein für breite Zielgruppen geeigneter und ergebnisoffener Beteiligungsprozess geführt werden. Ein stadtbürgerschaftliches Kuratorium unterstützt und sichert die Transparenz und Offenheit des Verfahrensablaufs. Das Ziel des Dialogprozesses ist es, die Leitlinien der zukünftigen Entwicklung insbesondere für den Bereich des Rathausforums zu definieren, die als Grundlage der weiteren Arbeit z.B. im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbes werden sollen.

Es werden Möglichkeiten geschaffen, die Interessierten und Betroffenen in den Prozess einzubeziehen. Sie werden gebeten, ihre Sicht und Hinweise, ihre Vorschläge und Ideen einzubringen. Die Ergebnisse des Dialogs werden nach dem Verfahren Ende 2015 dem Abgeordnetenhaus als Manifest für die weitere Entwicklung des Rathausforums übergeben.

Alte Mitte – neue Liebe?

Alte Mitte – neue Liebe? Dialogprozess
Stadtdebatte Berliner Mitte 2015 Bürgerinnen und Bürger erarbeiteten die Leitlinien für die Entwicklung.