Städtebau  
 

Projekte

Elisabeth-Aue

Dieser Auftritt zeigt den Stand bis November 2016.
"Das Potenzialgebiet Elisabethaue wird zur Bebauung in dieser Legislaturperiode nicht weiter verfolgt.", siehe: Koalitionsvereinbarung 2016-2021

Elisabeth-Aue - Lage des Gebiets

Die Elisabeth-Aue liegt im Bezirk Pankow im Norden Berlins, zwischen den Ortsteilen Französisch-Buchholz und Rosenthal. Mit einer Größe von über 70 Hektar ist die Elisabeth-Aue eines der größten landeseigenen Wohnungsbaupotentiale und stellt angesichts des dringend benötigten Wohnraums für die wachsende Stadt eine Entwicklungsfläche von gesamtstädtischer Bedeutung dar.

Der Flächennutzungsplan weist das heute überwiegend landwirtschaftlich genutzte Gebiet der Elisabeth-Aue als Wohnbaufläche mit geringer Dichte (GZF bis 0,8) und landschaftlicher Prägung aus. Die angrenzenden Grün- und Freiflächen sind Teil des Naturparks Barnim.

Das Plangebiet ist über die Straßenbahnlinie 50 an das ÖPNV-Netz angebunden. Westlich angrenzend verläuft die Bundesstraße B 96a, die Berlin von Nord nach Süd durchquert und das Gebiet an das übergeordnete Straßennetz anbindet. Südlich der Elisabeth-Aue verläuft entlang des Nordgrabens der grüne Hauptweg Nr. 16, die sogenannte Humboldt-Spur.

Elisabeth-Aue, Plangebiet
Elisabeth-Aue, Plangebiet