Städtebau  

 

Stadterneuerung - Pankow - Rundgang Wollankstraße

Museum "Alte Bäckerei"


Wollankstraße 130

Die Alte Bäckerei wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut und gehört zu den ältesten Pankower Gebäuden. Im Jahr 2000, bei der Übernahme durch die jetzige Eigentümerin, befand sich die Bäckerei in einem desolaten Zustand. Durch gemeinsame Bemühungen des Bezirkes, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Sanierungsbeauftragten wurde es möglich, den größten Teil der für die Sanierung notwendigen Mittel über europäische Fördergelder (EFRE) zu finanzieren. Weitere Mittel kamen von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, dem Landesdenkmalamt und ein Teil wurde durch die Eigentümerin aufgebracht. Ende 2002 konnte mit der Sanierung begonnen werden. Die gesamte Sanierung erfolgte in enger Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde des Bezirkes auf einem hohen handwerklichen Niveau. Aus diesem Grunde erhielt die Alte Bäckerei 2004 den bundesweiten Handwerkerpreis und die Ferdinand-von-Quast-Medaille des Landesdenkmalamtes.

Als Museum steht die Alte Bäckerei allen Interessierten offen. In der alten Backstube wird zu besonderen Anlässen wieder Brot gebacken und die kleine Herberge unter dem Dach erwartet bereits Besucher. Die Räumlichkeiten können für Feierlichkeiten gemietet werden.

Projektdaten
Bauherr: Ruthild Deus
Finanzierung: EFRE - europäische Mittel, Landesdenkmalamt, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Eigenmittel
Planung: Architekturbüro Heike Kraatz
Investition: 745.000 Euro
Bauzeit: August 2002 - 2005
Museum 'Alte Bäckerei'; Foto: Jahn, Mack & Partner
Museum 'Alte Bäckerei'; Foto: Jahn, Mack & Partner
Museum 'Alte Bäckerei'; Foto: Jahn, Mack & Partner
Museum "Alte Bäckerei"
Fotos: Jahn, Mack & Partner

Städtebauförderung - Logos