Städtebau  

 

Stadterneuerung - Pankow - Rundgang Helmholtzplatz

Elefantenspielplatz


Stargarder Straße 30 - 31

Der kleine Platz an der Senefelderstraße / Ecke Stargarder Straße war schon immer ein Spielplatz. Seit dem Abbau des Betonelefanten im Jahr 1991, der dem Platz seinen Namen gegeben hat, wurde der Platz fast ausschließlich als Abkürzung und Hundetoilette genutzt, vermüllte zunehmend und diente als Drogenumschlagplatz.
2001 gründeten Anwohner und Eltern aus dem angrenzenden Haus Senefelderstraße 18 die "Elterninitiative Elefantenspielplatz", mit dem Ziel, einen neuen attraktiven Spielplatz zu gestalten.
Für die Umgestaltung des Spielplatzes beantragte die Elterninitiative Fördermittel aus dem Quartiersfond, der von der Senatsverwaltung aus dem Programm "Soziale Stadt" bereitgestellt wurde. Eine Bewohner-Jury bewilligte rund 56.500 €. Entsiegelungs- und Abbrucharbeiten wurden vom Bezirk finanziert.

Bauherr der Umgestaltung des Platzes war die Elterninitiative, die bei der Planung mit einem Landschaftsarchitekturbüro zusammen arbeitete. Arbeiten, die von der Initiative nicht in Eigenleistung erbracht werden konnten, wurden an Fachfirmen vergeben.

"Manege frei!"
Die 70 m lange kreisförmige Sitzmauer aus rotem Sandstein prägt den neuen Platz. An beiden Eingangstoren heißen Blechelefanten die Besucher willkommen. Die große Sitzmauer gibt die Zirkusmanege aus Sand für Kinder zum Spielen und Toben frei. Neue Spielgeräte, zwei Tischtennisplatten und eine zusätzliche Begrünung ergänzen die Neugestaltung.
Der Platz erfreut sich einer hohen Beliebtheit, dazu trägt auch das Café "Alois S." bei.


Fotos: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin


Städtebauförderung - Logos
Elefantenspielplatz; Foto: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin

Elefantenspielplatz; Foto: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin

Elefantenspielplatz; Foto: S.T.E.R.N. GmbH, Berlin


Eigentümer: Bezirksamt Pankow von Berlin
Geförderte Maßnahmen: Beräumung, Herrichtung und Ausstattung der Fläche
Finanzierung: ZIS - Programm Soziale Stadt und Ordnungsmaßnahmen
Planung: Maigrün – büro für landschaftsarchitektur
Investition: 81.500 €