Städtebau  

 

Städtebaulicher Denkmalschutz – Abgeschlossenes Fördergebiet Oberschöneweide

Isaac-Newton-Oberschule
Zeppelinstraße 80


Direktorenhaus an der Kreuzung Zeppelinstraße/Fontanestraße
Direktorenhaus
Lageplan
Lageplan

Städtebauförderung - Logos

Städtebaulicher Denkmalschutz Berlin - Logo
Noch vor der Bebauung der umgebenden Blöcke wurde nach einem Entwurf des Gemeindebaurats Hamacher in den Jahren 1910-11 das Realgymnasium Oberschöneweide (heutige Isaac-Newton-Oberschule) als mächtiger Solitärbau errichtet. Hamacher verwirklichte hier einen von seinem Lehrer Ludwig Hoffman beeinflussten Entwurf. In einer malerisch durchgegliederten Anlage schuf er eine Monumentalarchitektur, die sich aus verschiedenen Baukörpern, dem Hauptgebäude, einem Trakt an der Fontanestraße und dem seitlich vorgelagerten Direktorenhaus zusammensetzt. Stilistisch verbindet es Elemente des deutschen Frühbarocks (Portal und Giebel an der Zeppelinstraße, Giebelbekrönungen) mit zeittypischen Elementen. Über dem Portalvorbau mit drei Säulenpaaren befindet sich der die Gebäudegruppe dominierende Dachaufbau mit zweigeschossigem Volutengiebel und Dachturm. Das Gebäude wirkt als platzbildendes Element, es beeinflusste die Errichtung der gegenüberliegenden Gebag-Siedlung städtebaulich in der Ausbildung der Ecksituation und in der Gebäudehöhe.

Haupteingang mit mächtigem Portalvorbau
Haupteingang mit mächtigem Portalvorbau
Zum Erhalt dieses identitätsstiftenden Gebäudes wurde die Isaac-Newton-Oberschule 2003 in das Förderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz aufgenommen. Mit Mitteln des Programms wurden die sanierungsbedürftige Gebäudehülle, das Treppenhaus und die Aula nach denkmalpflegerischen Vorgaben instand gesetzt.

Brunnen in der Eingangshalle
Brunnen in der Eingangshalle

Daten

  • Baujahr/Entstehung: 1910-11 von J. Th. Hamacher
  • Denkmalart: Gesamtanlage
  • Eigentümer: Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
  • Geförderte Maßnahmen: Instandsetzung der Gebäudehülle, des Treppenhauses und der Aula
  • Architekten:
    adb büro für architektur, denkmalpflege und bauforschung ewerien und obermann
    Emser Straße 40-41
    10719 Berlin
  • Bruttobaukosten: 1.132.592 €
  • Fertigstellung: 2005

Links