Städtebau  

 

Alexanderplatz

Planstraße 1 und zentrale Tiefgarage - Alexanderstraße


Planstraße 1 Alexanderplatz, Feb. 2006
Planstraße 1 Alexanderplatz, Feb. 2006

Die „Planstraße 1” ist die nordwestliche Verlängerung der Karl-Marx-Allee zwischen den Kreuzungen Otto-Braun-Straße/ Karl-Marx-Allee und Karl-Liebknecht-Straße / Memhardstraße („Memhardknoten”) und als solche in dem im April 2000 festgesetzten Bebauungsplan I-B4a ausgewiesen.

Durch die vom Bezirk Mitte in 2005 beschlossene namentliche Erweiterung der Alexanderstraße bis zur Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße / Memhardstraße (bisher verlief die Alexanderstraße zwischen dem Straßenzug Stralauer Straße - Holzmarktstraße (Holzmarkt) und der Grunerstraße) ist die „Planstraße 1” ein Abschnitt der Alexanderstraße.

Für die „Planstraße 1” ist ein grundhafter Umbau einschließlich Leitungsbau geplant. Die Finanzierung wird ausschließlich von den Investoren der anliegenden Grundstücke getragen. Der Straßenquerschnitt wird auf 58,0 m mit jeweils drei Fahrspuren sowie einer Parkspur pro Richtung und Radfahrstreifen reduziert.
Zwischen der Straßenbahn „Alex I” und dem „Memhardknoten” soll unterhalb der „Planstraße 1” ab Mitte 2007 eine ebenfalls privat finanzierte Tiefgarage mit ca. 600 Stellplätzen realisiert werden.

Die Gesamtbauzeit von Tiefgarage und „Planstraße 1” liegt bei etwa vier bis fünf Jahren.