Städtebau  

 

Alexanderplatz

Umbau zum modernen Verkehrsknoten in den 1920er Jahren


pfeil_links_3366cc | 1 | 2 | 3    

Weitere bauliche Veränderungen am Alexanderplatz

Im Zuge der verdichteten Baumaßnahmen am Alexanderplatz mussten eine Reihe historischer Gebäude abgerissen oder verändert werden:
  • Gontards Königskolonnaden waren bereits 1910 abgebaut und am Kleistpark in Schöneberg wieder aufgebaut worden.
  • Das ehemalige Königstädtische Theater mit der berühmten Gaststätte "Aschinger" und das "Haus zum Hirschen" mit den markanten 99 Schafsköpfen an seiner Fassade wichen 1932 dem neuen Kreisverkehr.
  • Das Grand-Hotel wurde zu einem Büro- und Geschäftshaus mit sachlich gestalteter Fassade umgebaut.
pfeil_links_3366cc | 1 | 2 | 3