Städtebau  
 

Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Architekten als Generalplaner mit Unterauftragnehmern bzw. für Bewerber-/ Bietergemeinschaften aus Architekten mit Fachplanern für Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung und Freianlagen
"Wohnhäuser an der Köpenicker Straße, Berlin Mitte"

Ergebnis: 3. Preis


3. Preis:
20.500,- Euro
  sauerbruch hutton gesellschaft von architekten mbH, Berlin

Verfasser: Prof. Matthias Sauerbruch, Louisa Hutton
Mitarbeit: Tom Geister, Daniel Wedler, Elisabeth Sundin, Jonas Leweke, Joanne Lee, Max Rudolph

Landschaftsarchitektur: Keller Damm Roser, München

Mitarbeit: Alicia Ruiz Caballero

Tragwerksplanung: schlaich bergermann und partner sbp gmbH, Berlin

Verfasser: Prof. Dr. sc. techn. Mike Schlaich
Mitarbeit: Boris Reyher, Patrick Simon

Technische Ausrüstung: Innius-RR, Rosbach

Mitarbeit: Ulrich Krafft



Beurteilung durch das Preisgericht:

Der Entwurf setzt ergänzend zum Bestand eine lange niedrige Zeile und einen quergestellten eleganten Turm, wodurch ein überzeugendes Ensemble aus Bestand und Neubau entsteht.

Es entsteht ein gemeinschaftlicher Hofbereich, der einerseits durch die strikte Trennung von Straße und Rückraum, durch die präzise räumliche Setzung von Zeile und Turm, sowie durch eine explizit formulierte und ausdrucksstarke Architektur überzeugt.

Konsequenterweise sind alle Wohnungen in der Zeile durchorientiert, bieten so eine hohe Flexibilität und sind aufgrund der größtenteils kleinen Wohnungen über einen nördlichen straßenseitigen Laubengang erschlossen.

Die Wohnungsgrößen sind insgesamt leicht überschritten. Eine Anpassung würde die flexible Struktur aber ohne grundlegende Qualitätsverluste zulassen. Im Nordosten wird die Abstandsfläche unterschritten.

Nach erster Prüfung des Sachverständigen ist der geforderte KfW 70- Standard mit der vorgeschlagenen Konstruktionsweise mit Infra-Leichtbeton nicht erreichbar. Zusätzlich sind durch die vorgeschlagene Konstruktionsweise hohe Kosten zu erwarten.

Insgesamt überzeugt die Arbeit mit einer eigenwilligen, teilweise manierierten städtebaulichen und architektonischen Setzung, die einen maßstäblichen Zwischenraum und ein plausibles Ensemble mit dem Bestand bildet, einer hohen Flexibilität in der Zeile sowie einer ausdrucksstarken Architektur, die allerdings mit einer alternativen Konstruktionsweise nachgewiesen werden müsste.

Modell © Fotograf Herr H.-J. Wuthenow
Modell © Fotograf Herr H.-J. Wuthenow

Perspektive
Perspektive

Lageplan
Lageplan

Ansicht Nord
Ansicht Nord

Grundriss
Grundriss