Städtebau  
 

Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Architekten
"Neubau Sporthalle Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, Berlin Lichtenberg"

Übersicht


Ort:

  Berlin Lichtenberg

Wettbewerbsart:

  Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Architekten

Tag der Entscheidung:

  13.11.2014
1. Preis:

  schulz & schulz architekten gmbh, Leipzig

Auftraggeber, Bauherr:
  Land Berlin
vertreten durch den Bezirk Lichtenberg von Berlin
Abteilung Bürgerdienste, Ordnungsangelegenheiten und Immobilien
Serviceeinheit Facility Management
Fachbereich Baumanagement

Bedarfsträger:

  Land Berlin
vertreten durch den Bezirk Lichtenberg von Berlin
Abteilung für Bildung, Kultur, Soziales und Sport
Schul- und Sportamt

Wettbewerbs­durchführung, Auslobung und Koordination:

  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat Wettbewerbe und Auswahlverfahren

Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbes war der Neubau einer Sporthalle für das 3,5-zügige Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium im Römerweg 30-32, 10318 Berlin Lichtenberg, Ortsteil Karlshorst. mehr

Teilnahme­berechtigt:

  Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden entsprechend der Ankündigung im EU-Amtsblatt vom 04.07.2014 in einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren (Teilnahmewettbewerb gemäß RPW und VOF) durch ein vom Preisgericht unabhängiges Auswahlgremium 20 Architekten ausgewählt.

Preise:

  22.000 Euro zzgl. Mwst. für Preise und Anerkennungen
1. Preis: schulz & schulz architekten gmbh, Leipzig
1. Preis: schulz & schulz architekten gmbh, Leipzig
Modellfoto © H. - J. Wuthenow