Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb für Architekten in Bewerbergemeinschaft mit Landschaftsarchitekten und Fachplanern für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen
"Neubau der Gustav-Heinemann-Schule, Berlin Tempelhof-Schöneberg"

Preisgericht


Herr Manfred Kühne wird von Herrn Peter Ostendorff vertreten. Auf Vorschlag aus dem Kreis der stimmberechtigten Preisrichter und Preisrichterinnen wird Herr Prof. Günter Pfeifer einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.

Zu ständig anwesenden stellvertretenden Fachpreisrichtern werden Herr Patrik Dierks und Frau Prof. Dr. Susann Draeger ernannt. Herr Franz­-Wilhelm Garske ist ständig anwesender stellvertretender Sachpreisrichter. Das Preisgericht hat demnach folgende Zusammensetzung:

Stimmberechtigte
Fachpreisrichter/-innen
 
  • Günter Pfeifer
    Architekt, Freiburg
  • Stefanie Eberding
    Architektin, Stuttgart
  • Johannes Löbbert
    Architekt, Berlin
  • Cornelia Müller
    Landschaftsarchitektin, Berlin
  • Jürgen Schreiber
    Fachingenieur für Gebäudetechnik und Gebäudetechnologie, Ulm
Stimmberechtigte
Sachpreisrichter/-innen
 
  • Jutta Kaddatz
    Bezirksstadträtin Abteilung Bildung, Kultur und Sport
    Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
  • Daniel Krüger
    Bezirksstadtrat - Abteilung Bauwesen
    Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
  • Peter Ostendorff
    Abteilung Städtebau und Projekte - Referatsleiter Wettbewerbe und Auswahlverfahren
    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
  • Christine Würger
    Abteilung Grundsatzangelegenheiten der Schularten, Schulentwicklung
    Referatsleiterin Schulentwicklungsplanung
    Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin