Städtebau  
 

Offener Wettbewerb
"Sporthalle Grundschule am Karpfenteich"

Übersicht


Ort:

  Berlin Steglitz -Zehlendorf

Wettbewerbsart:

  Offener Wettbewerb

Tag der Entscheidung:

  28.02.2013
1. Preis:

  Lankes Koengeter Architekten, Berlin
Birke Zimmermann Landschaftsarchitekten, Berlin
Ingenieurgesellschaft Zimmermann mbH, Berlin


Auslober, Bauherr:

  Land Berlin, vertreten durch den Bezirk Steglitz-Zehlendorf von Berlin
Abteilung Immobilien und Verkehr
Serviceeinheit Facility Management
Fachbereich Baumanagement

Bedarfsträger:

  Land Berlin, vertreten durch den Bezirk Steglitz-Zehlendorf von Berlin
Abteilung für Bildung, Kultur, Sport und Bürgerdienste
Schul- und Sportamt

Wettbewerbs-durchführung:

  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat II D

Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbes war der Neubau einer Zweifeldsporthalle für die Grundschule am Karpfenteich, Hildburghauser Str. 135-145, 12209 Berlin Steglitz Zehlendorf, Ortsteil Lichterfelde. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Berechtigt zur Teilnahme am Wettbewerb sind gemäß der Anzeige im Supplement des Amtsblatts der europäischen Gemeinschaft:

Bietergemeinschaften aus Architekten, Landschaftsarchitekten und TGA-Fachplanern, die die Anforderungen an die Berufszulassung erfüllen, die an natürliche bzw. juristische Personen gestellt sind sowie

Natürliche Personen, die am Tage der Auslobung im Zulassungsbereich ansässig sind und gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Landschaftsarchitekt bzw. Beratender Ingenieur berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachliche Voraussetzung als Architekt bzw. Landschaftsarchitekt bzw. Beratender Ingenieur, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstige Befähigungsnachweise verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG des Rates vom 10. Juni 1985 (EGArchitektenrichtlinie) oder für Beratende Ingenieure, Ingenieure nach der Richtlinie 89/48/EWG des Rates vom 21. Dezember 1988 (EG Hochschuldiplomrichtlinie) gewährleistet ist, und

Juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und der Wettbewerbsaufgabe entspricht und einer der Gesellschafter oder einer der bevollmächtigten Vertreter und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt.

Bei Bietergemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Teilnahmehindernisse sind nach RPW § 4 Abs. 2 geregelt. Eine Beteiligung auch einzelner Mitglieder von Bietergemeinschaften an mehr als einer Bietergemeinschaft ist unzulässig und führt zum Ausschluss aller davon betroffenen Bietergemeinschaften. Fachberater unterliegen nicht den genannten Teilnahmebedingungen.

Preise:

  18.000 Euro zzgl. Mwst. für Preise und Anerkennungen
1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin - Birke Zimmermann Landschaftsarchitekten, Berlin - Ingenieurgesellschaft Zimmermann mbH, Berlin
1. Preis: Lankes Koengeter Architekten, Berlin - Birke Zimmermann Landschaftsarchitekten, Berlin - Ingenieurgesellschaft Zimmermann mbH, Berlin