Städtebau  
 

Konkurrierendes Gutachterverfahren
"Besucherzentrum Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin Dahlem"

Aufgabenstellung


Anlass und Ziel
Anlass des Gutachtens ist die beabsichtigte Errichtung eines Besucherzentrums am Nordeingang des Botanischen Gartens Berlin in unmittelbarer Nähe zum Königin-Luise-Platz, in Berlin Steglitz-Zehlendorf, Ortsteil Dahlem.

Der Nordeingang ist geprägt von Bauten der Wissenschaft. Neben dem dreiflügligen Botanischen Museum befindet sich östlich des Museums das Pharmazeutische Institut der Freien Universität. Im Westen grenzt das historische Kassenhaus sowie die ehemalige Direktorenvilla an, welche heute als Institutsbau der FU genutzt wird. Das Besucherzentrum soll somit eine markante Schnittstelle zwischen Wissenschafts- und Besucherinformation bilden und zwischen dem Botanischen Garten dem Botanischen Museum und dem historischen Kassenbereich vermitteln, sowie den Eingangsbereich neu ordnen.

Der Planungsbereich gehört zum Denkmalbereich des Botanischen Gartens Berlin.

Ziel des Gutachterverfahrens ist der Entwurf eines anspruchsvollen Gestaltungskonzepts, das sich in die Umgebung sensibel einpasst hinsichtlich Materialwahl und Proportionen.

Der Neubau des Besucherzentrums hat eine Bruttogeschossfläche von ca. 550 m². Für das Bauvorhaben sind Gesamtbaukosten nach DIN 276 in Höhe von 2.000.000,- Euro brutto vorgesehen.

Luftbild mit Planungsbereich
Luftbild mit Planungsbereich

Lageplan mit Planungsbereich
Lageplan mit Planungsbereich

Blick vom Nordeingang auf das Museum
Blick vom Nordeingang auf das Museum

Zugang zum Botanischen Museum
Zugang zum Botanischen Museum

Historisches Kassenhaus Nordeingang
Historisches Kassenhaus Nordeingang