Städtebau  
 

Nichtoffener Wettbewerb
"Umwelt-Bildungszentrum Havelmathen"

Ergebnis


1. Preis
Sturm und Wartzeck GmbH, Architekten BDA, Innenarchitekten, Dipperz

Verfasser: Susanne Wartzeck, Jörg Sturm
Mitarbeiter: Steffen Schultheis, Steffen Heil, Anika Becker, Ulrike Gollbach, Franziska Röder-Young
Landschaftsarchitekt: Schulz Landschaftsarchitekten AKH, Kassel (Ines Schulz)
 
2. Preis
Geier Maass Architekten GmbH, Berlin

Verfasser: Dipl.-Ing. Architektin Almut Geier, Dipl.-Ing. Architekt Enno Maass, Dipl. Ing. Landschaftsarchitekt Axel Hermening
Mitarbeiter: Dipl. Ing. Lara Metell, Veit Eckelt (Rendering), Dipl. Ing. Annette Müller (Modellbau)
Landschaftsarchitekt: Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
TGA-Planung: Ingenieursgesellschaft W33 mbH, Berlin
 
Anerkennung
huber staudt architekten bda, Berlin

Verfasser: Dipl.-Ing. Architekt BDA Joachim Staudt, Dipl.-Ing. Architektin BDA Christian Huber
Mitarbeiter: Dipl. Ing. Leander Moons, cand.arch Tatyana Cherepanova, cand. arch Sohta Mori
Landschaftsarchitekt: Marcel Adam Landschaftsarchitekten, Potsdam (Veronika Bechtolsheim)
Tragwerksplanung: CRP Ingenieurgemeinschaft GmbH, Cziesielski, Ruhnau + Partner GmbH, Berlin
TGA-Planung: IGB-Ingenieurbüro Grube, Berlin (Dipl. Ing. Olaf Grube)
 
Empfehlung des Preisgerichts:
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit unter Berücksichtigung folgender Überarbeitungshinweise zur Grundlage der weiteren Bearbeitung zu machen:

1. Für die Grundrissorganisation werden folgende Überarbeitungen empfohlen: Die reine Nordorientierung des Bistros wird als kritisch gesehen und sollte überarbeitet werden.
2. Das EG im Neubau sollte im Hinblick auf eine Stärkung des Hofes überarbeitet werden.
3. Die gestalterische Öffnung der Hoffassade im Hinblick auf eine Stärkung des Hofes ist zu prüfen.

Diese Hinweise und die Anmerkungen in der Beurteilung des Preisgerichts sind zu berücksichtigen.