Städtebau  
 

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
"Weltkulturerbe - Siedlungen der Berliner Moderne"

Übersicht


Ort:

  Weltkulturerbe - Siedlungen der Berliner Moderne:
  • Gartenstadt Falkenberg - Tuschkastensiedlung
  • Siedlung Schillerpark
  • Großsiedlung Britz – Hufeisensiedlung
  • Wohnstadt Carl Legien
  • Weiße Stadt Reinickendorf
  • Großsiedlung Siemensstadt
Wettbewerbsart:

  Nichtoffener einstufiger Realisierungswettbewerb

Tag der Entscheidung:

  06.10.2010
1. Preis:

  Novamondo Design GbR, Berlin

Auslober, Bauherr:

  Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Wettbewerbs-
durchführung:


  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat II D - Auswahlverfahren und Wettbewerbe

Aufgabe:

  Ziel dieses Wettbewerbs war es, ein gemeinsames Image für die sechs unterschiedlichen UNESCO-Welterbesiedlungen der Berliner Moderne zu schaffen. Um den Bekanntheitsgrad der Siedlungen zu erhöhen und ihre Wahrnehmung zu verbessern, sollte ein ganzheitlicher Außenauftritt geschaffen werden. Darüber hinaus sollen die Siedlungen, deren Standorte über das Stadtgebiet verstreut sind, im Stadtbild und in der öffentlichen Wahrnehmung für die Berliner, Besucher der Stadt und das internationale Publikum auffindbar und räumlich erfahrbar werden. mehr

Teilnahme-
berechtigt:


  Designer

Zahl der Teilnehmer:

  Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden entsprechend der Ankündigung auf den Internetseiten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung vom 21.05.2010 in einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren (Teilnahmewettbewerb gemäß RPW) fünf Büros durch ein Auswahlgremium ausgewählt.

Preise:

  12.000 Euro zzgl. Mwst.
 
1. Preis: Novamondo Design GbR, Berlin
1. Preis: Novamondo Design GbR, Berlin