Städtebau  
 

Begrenzt offener Realisierungswettbewerb
Fußgängerbrücke über den Landwehrkanal

Auslobung


Anlass und Ziel
Anlass und Ziel Ziel des vorliegenden Wettbewerbs für Tragwerksplaner, Architekten und Landschaftsplaner in Arbeitsgemeinschaft ist die Planung einer Brücke über den Landwehrkanal. Die Brücke soll von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden können und neben der reinen verbindenden Funktion auch die Möglichkeit des Aufenthalts bieten. Die Überquerung des Landwehrkanals soll von den beiden Uferstreifen aus auf Niveau der Uferstraßen erfolgen; eine Überbrückung der Uferstraßen ist nicht vorgesehen.

Zum Ausgleich für die Bebauung des Potsdamer und Leipziger Platzes wurde durch einen Städtebaulichen Vertrag zwischen den Investoren und dem Land Berlin die Finanzierung einer öffentlichen Parkanlage einschließlich einer Brückenverbindung über den Landwehrkanal geregelt.

Die Parkanlage soll auf den Brachflächen der ehemaligen Güterbahnhöfe rund um den U-Bahnhof Gleisdreieck entstehen. Dazu wurde im Dezember 2005 ein landschaftsplanerischer Wettbewerb ausgeschrieben.

Durch den Brückenschlag ist eine Verbindung des zukünftigen Parks auf dem Gleisdreieck mit dem Tilla-Durieux-Park beabsichtigt. Die zu planende Brücke soll zudem zukünftig ein wichtiger Bestandteil des stadträumlich übergeordneten Nord-Süd-Grünzuges sein.

Bestandteil des vorliegenden Wettbewerbs ist auch die Neugestaltung der angrenzenden Uferbereiche des Landwehrkanals zwischen der Köthener Brücke und der George-C.-Marshall-Brücke.

Der Landwehrkanal mit seinen Brücken spiegelt in seiner historischen Entwicklung auch die Geschichte der Stadt Berlin wider. Der Landwehrkanal steht in seinem Verlauf mit allen Böschungsbauwerken, integrierten Treppenanlagen und Abgängen unter Denkmalschutz. Der Bedeutung dieses Verkehrsweges einschließlich seiner uferbegleitenden Grünanlagen als ein wichtiges gestalterisches Element innerhalb der Stadt ist bei der Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe Rechnung zu tragen.

Der Gesamtkostenrahmen des Bauvorhabens einschließlich Nebenkosten und MwSt. beträgt ca. 1.550.000,- Euro.


Hinweise zum Download:
PC-Benutzer klicken bitte mit der rechten Maustaste auf den blauen Text und wählen: "Ziel speichern unter...".
MAC-Benutzer ziehen den blauen Text auf ihren Arbeitsplatz, der Kopiervorgang startet anschließend automatisch.
Luftbild
Luftbild

Lageplan
Lageplan

Uferstreifen
Denkmalgrecht wiederhergestellte Uferstreifen am Reichpietschufer

Auflager des Hauptbahnviadukts
Auflager des Hauptbahnviadukts der Potsdamer Bahn, Blickrichtung Westen