Städtebau  

 

Oberstufenzentrum Recht und Bürodienstleistungen in Berlin-Charlottenburg

3. Preis Architekten: Mirjam Blase, Osman Kapici, Berlin


Die Verfasser nehmen die Bauflucht der Sophie-Charlotten-Straße auf und plazieren den neuen Baukörper an der südlichen Brandwand. Zur nördlich angrenzenden Bebauung wird eine Lücke gelassen, als Zufahrt zu den Behinderten-Stellplätzen.

In der Achse der Philippistraße wird eine zurückspringende Glasfront vorgeschlagen, die einen Eingangsbereich erwarten läßt, der allerdings nur äußerst schmal und unscheinbar im südlichen Bereich des Bauteils angeordnet wurde. Weder der Anschluß des Neubaus an die Brandwand noch die Fassadengestaltung ergeben ein urbanes und situationsbezogenes Erscheinungsbild.

Die innere Organisation des neuen Gebäudes ist akzeptabel. Bis auf wenige für den Unterricht genutzte Räume werden hauptsächlich Nebenräume und Technik zur stark belasteten Sophie-Charlotten-Straße orientiert.

Die Abstandsfläche zur nördlich angrenzenden Bebauung ist nicht eingehalten, womit die Wohnqualität des Eckhauses, insbesondere Belichtung/Besonnung verschlechtert wurde.

Das Freiflächenkonzept ist durchdacht und erfüllt weitestgehend die Anforderungen. Die wertvollen Großbäume wurden erhalten.
3_preis
3. Preis