Städtebau  

 

Landschaftsplanerischer Realisierungs- und Ideenwettbewerb Kulturforum Berlin

Ergebnis


Ankauf:
9.000,- DM
  Garten- und Landschaftsarchitekten:
Topotek 1, Rita Mettler, Berlin
Architekten:
Alsop & Störmer, Hamburg
www.topotek1.de
e-mail Adresse: topotek1@snafu.de
Mitarbeiter/innen:
M. Rein-Cano, M. Schnell, L. Dexler, M. von Kutzschenbach, S. Hauser, M. Pfeifer


Beurteilung durch das Preisgericht:
Das ruhige Gesamtbild mit Rasenflächen und gliedernden Wegen sowie einzelnen Baumgruppen überzeugt. Die vorhandenen Gebäude werden deutlich als Solitäre betont. Die zugrunde liegende Rasterstruktur endet an der Potsdamer Straße, das Umfeld der Staatsbibliothek bekommt einen harten Belag. Stadträumliche Akzente setzen ein Kulturpavillon (dreigeschossig) als Spiegelung der St. Matthäuskirche im Grundriss sowie der Unterbauung des Zwischengeschosses mit unterirdischen Proberäumen (Musik-Studio) auf Baufeld A. Ein Hotel-Hochhaus (21-geschossig) auf Baufeld B nimmt deutlich Bezug zum Potsdamer Platz. Weitere Baukörper sind ein Anbau am Kunstgewerbemuseum, um die Piazzetta räumlich zu fassen, sowie eine Erweiterung der Staatsbibliothek am Landwehrkanal.
Die Großzügigkeit der Fläche wird durch räumlich locker verteilte Ahorngruppen betont. Die Gliederung durch eine unregelmäßige Rasterstruktur der Wege stellt eine Binnenerschließung des Kulturforums dar. Die Wege erfahren einen differenzierten Umgang in der Materialwahl. Kritisch dagegen werden die fehlenden Bezüge zum Potsdamer Platz angesehen, die aufgrund der gewählten Rasterstruktur nur unzureichend herstellbar sind. Die Trennung des räumlichen Zusammenhangs zwischen westlichem Kulturforum und Staatsbibliothek, bezogen auf den Wechsel der Oberflächengestaltung, erscheint inkonsequent.
1. Realisierungsstufe M 1:4.000 - Klick für Vergößerung
1. Realisierungsstufe M 1:4.000

Perspektive - Klick für Vergrößerung
Perspektive

Ideenbereich M 1:4.000 - Klick für Vergrößerung
Ideenbereich M 1:4.000