Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


    Wohnen  

 

Wohnungsbestand

Modernisierungsförderung


Foto: Erik-Jan Ouwerkerk
Foto: Erik-Jan Ouwerkerk

Um die angestrebten klimapolitischen Zielsetzungen des Landes Berlin auch im Gebäudesektor zu intensivieren, sowie den demografischen Bevölkerungsentwicklungen gerecht zu werden, fördert die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bereits seit 2009 Investitionen von Immobilieneigentümerinnen und Immobilieneigentümern in energieeinsparende, CO2-mindernde, sowie altersgerechte Modernisierungsmaßnahmen.

Mit den Programmen "IBB Energetische Gebäudesanierung" und "IBB Altersgerecht Wohnen" der Investitionsbank Berlin können anhand einer Zinssubventionierung des Landes Berlin attraktive, zinsgünstige Darlehen angeboten werden, um so Modernisierungsbestrebungen im Gebäudebestand anzustoßen.

Beide Programme setzen auf den entsprechenden einschlägigen Darlehensprogrammen der KfW auf und werden aus deren Darlehensmitteln angeboten.

Durch die Förderung des Landes Berlin kann für beide Programme der KfW-Zinssatz um aktuell bis zu 0,6 Prozentpunkte gesenkt werden und damit ein attraktives Angebot zur Verfügung gestellt werden.

IBB Energetische Gebäudesanierung

("KfW-Energieeffizient Sanieren" – KfW-Nr. 151/152)
  • Energetische Bestandssanierung
  • Konditionen:
    - Zinssubvention von bis zu 0,6% auf KfW-Zinssatz
    - Zinsbindung bis zu 10 Jahre
    - Bis zu 50.000 Euro je Wohneinheit (Einzelmaßnahmen)
    - Bis zu 120.000 Euro je Wohneinheit (Energieeffizienzhaus)
    - Bis zu 48.000 Euro Tilgungszuschuss für jede Wohneinheit
  • Maßnahmen:
    - Sanierung zum KfW-Effizienzhaus
    - Einzelne energetische Maßnahmen
    - Energetische Sanierung eines Baudenkmals
    - Kauf von saniertem Wohnraum

IBB Altersgerecht Wohnen

("KfW-Altersgerecht Umbauen" – KfW-Nr. 159)
  • Förderung von barrierefreien Wohnkonzepten für altersgerechtes Wohnen
  • Konditionen:
    - Zinssubvention von bis zu 0,6% auf KfW-Zinssatz
    - Zinsbindung bis zu 10 Jahre
    - Bis zu 50.000 Euro je Wohneinheit
  • Maßnahmen:
    - Modernisierungsmaßnahmen zur Reduzierung von Barrieren ("KfW-Standard Altersgerechtes Haus") - Erhöhung des Wohnkomforts
    - Einbruchschutz
    - Einzelmaßnahmen

Zusätzlich dazu bietet die IBB seit 2012 das Programm "IBB Wohnraum modernisieren" an. Dieses Angebot schließt die Lücke zwischen den gesetzlichen Anforderungen, z. B. aus EnEV und EEWärmeG und den weit über diese gesetzlichen Standards hinausgehenden Anforderungen der KfW-Programme. Für Modernisierungsmaßnahmen an Bestandsgebäuden, die demnach nicht aus den benannten Förderangeboten finanziert werden können, besteht mit diesem Produkt die Möglichkeit zur Umsetzung.

Des Weiteren können im Rahmend der ENEO "Energieberatung für Effizienz und Optimierung" energetische Maßnahmen durch einen qualifizierten Gutachter begleitet und überwacht werden. Besteht grundsätzlicher Beratungsbedarf, erhalten Immobilieneigentümerinnen und Immobilieneigentümer im ENEO-Programm auch eine Indikation über das Kosten-Nutzen-Verhältnis einer energetischen Sanierung. Dabei bezuschusst ENEOO die Gutachtenerstellung mit bis zu 2.000 Euro.

IBB Förderprogramme


Kontakt

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Württembergische Straße 6
10707 Berlin

Peter Meiwald
Peter.Meiwald@SenSW.berlin.de
Tel: 030 / 90139-4931

Laureen Hünig
Laureen.Huenig@SenSW.berlin.de
Tel: 030 / 90139-4761