link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


    Geoportal  



 

Umweltatlas Berlin

02.09 Entsorgung von Regen- und Abwasser (Ausgabe 2018)

  umweltatlas_logo_klein
Zum Text English Text available

 Kartenpräsentation über den FIS-Broker
Klicken Sie auf eine der Übersichtskarten, um sie anzuzeigen.

Dieses Thema beinhaltet 3 Karten.

Karte 02.09.1 Art der Kanalisation 2017
02.09.1 Art der Kanalisation

Erläuterungen und Kartenimpressum
  1. Aus den Gebieten der Mischkanalisation wird Regen- und Schmutzwasser gemeinsam in die Klärwerke geleitet. Bei Starkregen gelangt jedoch ein Teil des Mischwassers (Regenwasser und Schmutzwasser) über die Regenüberläufe und Notauslässe direkt in die Gewässer.
  2. In den Gebieten der Trennkanalisation wird Regen- und Schmutzwasser in getrennten Kanälen gesammelt. Das Schmutzwasser wird über Pumpwerke in die Klärwerke geleitet, das Regenwasser gelangt direkt in die Gewässer. In einigen Gebieten gelangt das Regenwasser über Regenüberläufe in die Notauslässe der Mischkanalisation. Es gibt sowohl Gebiete, die nur Schmutzwasser kanalisiert sind, aber über keine Regenkanalisation verfügen, als vereinzelt auch umgekehrt.
  3. In den Gebieten ohne Regenkanalisation versickert das Regenwasser in den Untergrund.
  4. Zum Teil sind aus den vorhandenen Unterlagen keine Angaben über die Art der Kanalisation abzuleiten. Dies betrifft vor allem großflächige Industrie- und Gewerbegebiete, bei denen die Art der Regenentsorgung aus den Kanalnetzplänen der BWB nicht hervorgeht. Diese Flächen entwässern z.T. über private Kanäle direkt in die Gewässer.
  5. Die Block- und Blockteilflächen der Karte wurden immer als ganzes einer der Kategorien zugeordnet, auch wenn im Einzelfall möglicherweise einzelne Grundstücke des Blockes anders entwässern als andere.
  6. Grün- und Freiflächen, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie nicht kanalisiert sind, wurden nicht betrachtet.
  7. Bebaute Siedlungsgebiete ohne Kanalisation sind jene Block- und Blockteilflächen, die nicht an die Kanalisation angeschlossen sind und bei denen aufgrund ihrer Nutzung davon ausgegangen werden kann, dass dort Schmutzwasser anfällt.
    Die Entwässerung erfolgt beispielsweise über Abwassersammelgruben.

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 50 000

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Kommunikation

Konzeption:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, III D 1 – Umweltatlas
in Zusammenarbeit mit den Berliner Wasserbetrieben und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, II B 2 – Wasserwirtschaft

Datengrundlage:

  • Flächennutzungsdaten des Informationssystems Stadt und Umwelt, Stand 12.2015 (vgl. Umweltatlas 06.01, 06.02)
  • Versiegelung, Stand 05.2016 (vgl. Umweltatlas 01.02)
  • Gewässerkarte, Gewässerverzeichnis, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Stand 01.2017
  • Daten zu den Schmutz-, Misch- und Regenwasserkanälen (Kanalnetzkarte, Stand 05.2017) einschließlich der Abwasserdruckrohrleitungen (ADL, Stand 01.2018) der Berliner Wasserbetriebe

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH

Bearbeitungsstand:
Mai 2018

Kartengrundlage:
Blockkarte 1 : 5.000 (ISU5, Raumbezug Umweltatlas Berlin 2015)

Koordinatensystem:
ETRS89 / UTM Zone 33N, EPSG:25833

Aktualisierte Ausgabe 2018

  Karte 02.09.2 Einzugsgebiete der Regenkanalisation 2017
02.09.2 Einzugsgebiete der Regenkanalisation
Erläuterungen und Kartenimpressum
  1. In Gebieten mit Trennkanalisation wird das Regenwasser in die Gewässer abgeleitet. Für jede Block- und Blockteilfläche mit Regenkanalisation wurde daher das Gewässer bestimmt, in das der Regenkanal einleitet, das sogenannte erstaufnehmende Gewässer. Insgesamt gibt es in Berlin ca. 200 solcher Gewässer oder Gewässerabschnitte. Für die vorliegende Karte wurden diese erstaufnehmenden Gewässer zu Gewässerabschnitten oder Gruppen zusammengefasst, um eine übersichtliche Darstellung zu erhalten. Dargestellt sind also die Einzugsgebiete der entsprechenden Gewässer.
  2. Grün- und Freiflächen sowie weitere Flächen, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie nicht-kanalisiert sind, werden nicht mit dargestellt und sind somit nicht Teil des Einzugsgebietes.
  3. Die Block- und Blockteilflächen der Karte wurden immer als Ganzes einem der erstaufnehmenden Gewässer zugeordnet, auch wenn im Einzelfall möglicherweise einzelne Grundstücke oder Teile des Blockes an der Grenze zweier Einzugsgebiete in ein anders Gewässer entwässern als andere.
  4. Gebiete, in denen das Regenwasser dezentralen Versickerungsanlagen zugeführt wird (Mulden- Rigolensysteme etc.) und die nur noch für Starkregenereignisse einen Überlauf in die Kanalisation bzw. Gewässer aufweisen, wurden trotzdem diesen Gewässern zugeordnet (z.B. Karow-Nord).

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 50 000

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Kommunikation

Konzeption:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, III D – Umweltatlas
in Zusammenarbeit mit den Berliner Wasserbetrieben und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, II B 2 – Wasserwirtschaft

Datengrundlage:

  • Flächennutzungsdaten des Informationssystems Stadt und Umwelt, Stand 12.2015 (vgl. Umweltatlas 06.01, 06.02)
  • Versiegelung, Stand 05.2016 (vgl. Umweltatlas 01.02)
  • Gewässerkarte, Gewässerverzeichnis, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Stand 01.2017
  • Daten zu den Schmutz-, Misch- und Regenwasserkanälen (Kanalnetzkarte, Stand 05.2017) einschließlich der Abwasserdruckrohrleitungen (ADL, Stand 01.2018) der Berliner Wasserbetriebe

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH

Bearbeitungsstand:
Mai 2018

Kartengrundlage:
Blockkarte 1 : 5.000 (ISU5, Raumbezug Umweltatlas Berlin 2015)

Koordinatensystem:
ETRS89 / UTM Zone 33N, EPSG:25833

Aktualisierte Ausgabe 2018

Karte 02.09.3 Einzugsgebiete der Regenkanalisation differenziert 2017
02.09.3 Einzugsgebiete der Regenkanalisation differenziert
Erläuterungen und Kartenimpressum
  1. In Gebieten mit Trennkanalisation wird das Regenwasser in die Gewässer abgeleitet. Für jede Block- oder Blockteilfläche mit Regenkanalisation wurde daher das Gewässer bestimmt, in das der Regenkanal einleitet, das sogenannte erstaufnehmende Gewässer. Insgesamt gibt es in Berlin ca. 200 solcher Gewässer oder Gewässerabschnitte. Dargestellt sind die Einzugsgebiete der entsprechenden Gewässer.
  2. Grün- und Freiflächen sowie weitere Flächen, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie nicht-kanalisiert sind, werden nicht mit dargestellt und sind somit nicht Teil des Einzugsgebietes.
  3. Die Block- und Blockteilflächen der Karte wurden immer als Ganzes einem der erstaufnehmenden Gewässer zugeordnet, auch wenn im Einzelfall möglicherweise einzelne Grundstücke oder Teile des Blockes an der Grenze zweier Einzugsgebiete in ein anders Gewässer entwässern als andere.
  4. Gebiete, in denen das Regenwasser dezentralen Versickerungsanlagen zugeführt wird (Mulden- Rigolensysteme etc.) und die nur noch für Starkregenereignisse einen Überlauf in die Kanalisation bzw. Gewässer aufweisen, wurden trotzdem diesen Gewässern zugeordnet (z.B. Karow-Nord).

Kartenimpressum

Ausgangs-Maßstab:
1 : 50 000

Herausgeber:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Kommunikation

Konzeption:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, III D – Umweltatlas
in Zusammenarbeit mit den Berliner Wasserbetrieben und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, II B 2 – Wasserwirtschaft

Datengrundlage:

  • Flächennutzungsdaten des Informationssystems Stadt und Umwelt, Stand 12.2015 (vgl. Umweltatlas 06.01, 06.02)
  • Versiegelung, Stand 05.2016 (vgl. Umweltatlas 01.02)
  • Gewässerkarte, Gewässerverzeichnis, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Stand 01.2017
  • Daten zu den Schmutz-, Misch- und Regenwasserkanälen (Kanalnetzkarte, Stand 05.2017) einschließlich der Abwasserdruckrohrleitungen (ADL, Stand 01.2018) der Berliner Wasserbetriebe

Datenbearbeitung und Kartenerstellung:
Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH

Bearbeitungsstand:
Mai 2018

Kartengrundlage:
Blockkarte 1 : 5.000 (ISU5, Raumbezug Umweltatlas Berlin 2015)

Koordinatensystem:
ETRS89 / UTM Zone 33N, EPSG:25833

Aktualisierte Ausgabe 2018

 

Karten als PDF-Dokumente mit schaltbaren Ebenen


Zum Text English Text available