Städtebau  
 

Friedrichshain West

Ziel und Ablauf des Verfahrens


  • Erste Gesprächsrunde mit lokalen Multiplikator*innen am 17. Dezember 2018; Foto: die raumplaner, raumscript
    Erste Gesprächsrunde mit lokalen Multiplikator*innen am 17. Dezember 2018
    Foto: die raumplaner, raumscript
  • Zweite Gesprächsrunde mit lokalen Multiplikator*innen am 6. März 2019; Foto: die raumplaner, raumscript
    Zweite Gesprächsrunde mit lokalen Multiplikator*innen am 6. März 2019
    Foto: die raumplaner, raumscript
  • Eröffnung der wachsenden Ausstellung im Franz-Mehring-Platz 1 (FMP1) am 8. April 2019; Foto: die raumplaner, raumscript
    Eröffnung der wachsenden Ausstellung im FMP1 am 8. April 2019
    Foto: die raumplaner, raumscript
  • Eröffnung der wachsenden Ausstellung im Franz-Mehring-Platz 1 (FMP1) am 8. April 2019; Foto: die raumplaner, raumscript
    Eröffnung der wachsenden Ausstellung im FMP1 am 8. April 2019
    Foto: die raumplaner, raumscript
  • Eröffnung der wachsenden Ausstellung im Franz-Mehring-Platz 1 (FMP1) am 8. April 2019; Foto: die raumplaner, raumscript
    Eröffnung der wachsenden Ausstellung im FMP1 am 8. April 2019
    Foto: die raumplaner, raumscript
  • Eröffnung der wachsenden Ausstellung im Franz-Mehring-Platz 1 (FMP1) am 8. April 2019; Foto: die raumplaner, raumscript
    Eröffnung der wachsenden Ausstellung im FMP1 am 8. April 2019
    Foto: die raumplaner, raumscript
  • Eröffnung der wachsenden Ausstellung im Franz-Mehring-Platz 1 (FMP1) am 8. April 2019; Foto: die raumplaner, raumscript
    Eröffnung der wachsenden Ausstellung im FMP1 am 8. April 2019
    Foto: die raumplaner, raumscript

Ziel des Verfahrens zur Innenentwicklung im Bereich Friedrichshain-West ist eine integrierte Weiterentwicklung des Gebiets, bei der die Qualitäten des Quartiers aktiviert und die Wohnsituation sowohl für die Bestandsbewohner*innen als auch für neu Hinzuziehende verbessert und Defizite behoben werden sollen.

Das 2018 begonnene Beteiligungsverfahren bezieht die verschiedenen Bewohner*innen von Anfang an in den Prozess der integrierten Weiterentwicklung ihres Quartiers ein. Vertreter*innen für die verschiedenen Gruppen an Bewohner*innen wurden bereits bei der Entwicklung des Verfahrens beteiligt und werden den Planungsprozess fortlaufend begleiten. Darüber hinaus werden Bewohner*innen und die interessierte Öffentlichkeit regelmäßig zum Fortgang des Verfahrens informiert und im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen beteiligt. Auch Expert*innen sollen in den Prozess eingebunden werden, um relevante Themen wie Ökologie, Umwelt und Klima, soziale Infrastruktur und Mobilität mit zu entwickeln. mehr

Prozessgrafik mit Meilensteinen (PDF - Klick zur Vergrößerung)
Prozessgrafik mit Meilensteinen (Klick zur Vergrößerung)
Grafik: die raumplaner, raumscript

Der Beteiligungsprozess / Konzeption


In einem ersten Arbeitsschritt wurde durch die für den Beteiligungsprozess beauftragte Arbeitsgemeinschaft eine umfassende Auswertung von vorliegenden Studien und Gutachten zum Gebiet Friedrichshain-West vorgenommen.
Dieses Grundlagen-Dokument finden Sie im Download-Bereich.

Im Dezember 2018 und im März 2019 fanden erste Gesprächsrunden mit lokalen Multiplikator*innen statt, die der gemeinsamen Gestaltung des weiteren Verfahrens hinsichtlich relevanter Themen sowie geeigneter Beteiligungsstrukturen und -formate dienten. Im Rahmen der Gesprächsrunden wurden unter dem Motto „Partizipation zur Partizipation“ zum einen Ideen für und Erwartungen an den kooperativen Prozess gesammelt, zum anderen wurde gemeinsam am zukünftigen Beteiligungskonzept gearbeitet. Die Ergebnisse dieser Gesprächsrunden sind in zwei Dokumentationen festgehalten.

Vertreter*innen für die verschiedenen Bewohner*innengruppen in Friedrichshain-West werden – gemeinsam mit den beteiligten Verwaltungen und der WBM – ein Gremium bilden, das den Prozess der integrierten Weiterentwicklung Friedrichshain-Wests fortlaufend begleitet. Zu diesen Vertreter*innen für die Bewohnerschaft zählen u.a. lokale soziale Einrichtungen, Mieterbeiräte der WBM, das Aktionsbündnis Lebenswertes Wohnen in Friedrichshain-West sowie Vertreter*innen für Gewerbetreibende, Jugendliche und Senior*innen.

Der öffentliche Beteiligungsprozess beginnt mit der Eröffnung der wachsenden Ausstellung am 8. April 2019. Anschließend werden in regelmäßigen Abständen die Zwischenergebnisse der Planung bei öffentlichen Veranstaltungen mit allen Interessierten diskutiert. Vorgesehen sind Feste und Nachbarschaftsversammlungen (Werkstätten) zum einen nördlich der Karl-Marx-Allee in den Planungsräumen Barnimkiez/ Friedenstraße und zum anderen im Andreasviertel südlich der Karl-Marx-Allee. Bei diesen Veranstaltungen wird anhand konkreter Themen für die einzelnen Planungsräume diskutiert. Eine Übersicht über anstehende Termine und eine fortlaufende Dokumentation des Prozesses stellen wir für Sie bereit.

Ziel des Beteiligungsprozesses ist die Erarbeitung von Quartiersverträgen für die drei Planungsräume Barnimkiez, Friedenstraße und Andreasviertel als Grundlage für die zukünftige bauliche Entwicklung des Gebietes. Die Verträge sollen dabei die Themen
  • Neue Wohnungen (inkl. Ökologisches Bauen)
  • Soziale Infrastruktur (inkl. Wohnfolgeeinrichtungen)
  • Umwelt, Grünversorgung und Klima
  • Historischer Städtebau
  • Mobilität und Verkehr
  • Einzelhandel und Dienstleistungen (inkl. Gesundheitsversorgung)

berücksichtigen.

Das Verfahren wird zunächst über das Jahr 2019 laufen.