Städtebau  
 

Friedrichshain-West

Downloads


Die Grundlagen


Auswertung und Zusammenfassung vorliegender Gutachten und Studien, bisheriger Planungen und des bisherigen Beteiligungsverfahrens


Dokumentation der Beteiligung


Protokolle der Gremiensitzungen (ab 2. Quartal 2019 fortlaufend)
Demnächst online

Eröffnung der wachsenden Ausstellung am 08.04.2019

Die Ausstellung zum Planungs- und Beteiligungsverfahren Friedrichshain-West wurde am 8. April 2019 von Senatsbaudirektorin Regula Lüscher und Bezirksstadtrat Florian Schmidt eröffnet. Die Ausstellung im FMP1 informiert über den beginnenden Planungs- und Beteiligungsprozess. Darüber hinaus werden wichtige Themen und bereits laufende Planungen und Untersuchungen im Gebiet vorgestellt. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, Hinweise, Meinungen und Ideen zur Gebietsentwicklung einzubringen und die vorgestellten Inhalte zu kommentieren.

2. Gesprächsrunde mit den Multiplikator*innen am 06.03.2019

In der zweiten Gesprächsrunde (im Café Sibylle) wurde das mehrstufige Planungs- und Beteiligungsverfahren mit den lokalen Multiplikator*innen abgestimmt. Schwerpunkte waren dabei die Beteiligung der Bewohner*innen Friedrichshain-Wests, die Arbeitsstrukturen und Zielsetzung im Prozess sowie die Planung der ersten öffentlichen Veranstaltungen. Die ausführlichen Ergebnisse können Sie der Dokumentation entnehmen.

Zusammenfassung der Vorgespräche (Dezember 2018 - März 2019)

Als Auftakt des Beteiligungsverfahrens wurden mit unterschiedlichen lokalen Akteur*innen individuelle, persönliche Gespräche geführt, um die Akteur*innen frühzeitig in den Prozess einzubinden sowie ihre Standpunkte, Bedürfnisse und Einschätzungen zu erfahren. Die Ergebnisse der Gespräche fließen sowohl hinsichtlich der genannten Themen als auch hinsichtlich möglicher Beteiligungsstrukturen und -formate in das weitere Verfahren ein.
demnächst online

1. Gesprächsrunde mit lokalen Multiplikator*innen am 17.12.2018

Am 17.12.2018 fand die erste Gesprächsrunde mit lokalen Multiplikator*innen und Akteur*innen aus Verwaltung und Politik statt. In verschiedenen Arbeitsrunden ging es um die Einbindung der Stadtgesellschaft und Bewohner*innen in den weiteren Planungsprozess. Dabei wurden Beteiligungsstrukturen und -formate sowie relevante Themen gesammelt und diskutiert. Besonderheit der Veranstaltung waren jeweils 10-minütige private Gespräche mit Frau Lüscher und Herrn Schmidt, in denen die Teilnehmer*innen die Möglichkeit hatten, mit der Senatsbaudirektorin und dem Bezirksstadtrat über den Prozess zu sprechen.
Die ausführlichen Ergebnisse können Sie der Dokumentation entnehmen.