link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Städtebau  
 

Friedrichshain-West

Aktuelles und Veranstaltungen


Über die nächsten Schritte im Verfahren können Sie sich hier informieren. Für bereits abgeschlossene Veranstaltungen können Sie unter Dokumentation der Beteiligung die Berichterstattung einsehen und herunterladen.


Sechste Sitzung des Gremiums Friedrichshain-West


Die 6. Gremiumssitzung des Verfahrens findet voraussichtlich in der 35. Kalenderwoche (30.08. bis 03.09.2021) statt. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald ein genauer Termin feststeht.
In der 6. Gremiumssitzung werden die eingereichten Stellungnahmen der Gremiumsmitglieder zu den erarbeiteten Flächen-Steckbriefe vorgestellt und diskutiert. Die abschließende Gremiumssitzung dient somit dazu, die Flächen-Steckbriefe zu finalisieren, indem neben den Hinweisen der Bürger*innen, der bezirklichen Fachämter und der WBM ebenso die des Gremiums aufgenommen werden.

Hinweise zum aktuellen Stand des Verfahrens (Stand: Juli 2021)


1. Aktueller Stand des Verfahrens und Aufbereitung der Stellungnahmen zu den Planungsideen (Flächen-Steckbriefe)

Von Frühjahr bis Herbst 2020 wurden jene Planungsideen von den bezirklichen Fachämtern und der WBM auf ihre Realisierbarkeit hin geprüft ("Realitätscheck"), die im Rahmen der zuletzt stattgefundenen Planungstreffen mit der Nachbar*innenschaft (November 2019 und Februar 2020) sowie im Rahmen der Gremiumssitzung (Februar 2020) vorgestellt wurden. In Zusammenarbeit mit den Planungsteams erfolgt in einem nächsten Schritt die Aufbereitung der Stellungnahmen in Form von sogenannten Flächen-Steckbriefen zu den einzelnen Planungsideen. Auf den Flächen-Steckbriefen werden u.a. die Planungsideen, die für den jeweiligen Standort relevanten Leitlinien, quartiersübergreifende Themen und die Hinweise der Bürger*innenschaft aus den insgesamt sechs Planungstreffen ("Ideentreffen" und "Planen mit der Nachbarschaft I und II") und den zwei analogen Ausstellungen aufgeführt.

Im ersten Halbjahr 2021 wurden die Flächen-Steckbriefe zur abschließenden Prüfung an die bezirklichen Fachämter und die WBM versandt.
Im Nachgang zu dieser zweiten Prüfung wurden die Flächensteckbriefe wie folgt kategorisiert:
  • Welche Planungsideen können weiterentwickelt werden?
  • Welche Planungsideen können nur unter bestimmten Bedingungen bzw. nach einer weiteren vertiefenden Prüfung weiterentwickelt werden?
  • Welche Planungsideen eignen sich nicht für eine Weiterentwicklung?
In der 5. Gremiumssitzung wurden die Flächen-Steckbriefe vorgestellt und die Stellungnahmen der WBM und der bezirklichen Fachämter erläutert. In der abschlieߟenden 6. Gremiumssitzung im Spätsommer hat das Gremium die Möglichkeit seine Stellungnahmen zu den Flächen-Steckbriefen vorzustellen. Diese Stellungnahmen werden anschließend gesammelt in die Flächen-Steckbriefe eingefügt.

Ziel des Verfahrens ist es, alle stadtrelevanten Themen zusammenzudenken und eine fundierte Arbeitsgrundlage für die künftige Entwicklung des Gebiets bestehend aus einem Wissenspool, einer Ideen- und Wissenssammlung, zu schaffen. Die Flächen-Steckbriefe werden Teil dieses umfassenden Wissenspools sein, der zudem ergänzende Analyseergebnisse und übergreifende Aussagen für die Gebiete beinhalten wird.

Bei Fragen kontaktieren Sie gerne die Arbeitsgemeinschaft die raumplaner und raumscript unter der E-Mailadresse: kontakt@fhw-entwicklung.de.

2. Aktuelle Planungsstände

Die aktuellen Planungsideen, sind unter Zwischenergebnisse der Planungsteams sowie unter Ausstellung einsehbar.

An dieser Stelle möchten wir betonen, dass es sich hierbei um Ideen handelt, die in einem intensiven kooperativen Prozess gemeinsam entwickelt wurden, d.h. die Anregungen der Nachbar*innenschaft aus den öffentlichen Planungstreffen enthalten. Diese konkretisierten Ideen wurden von dem für das Verfahren eingerichteten Gremium beurteilt und abgewogen. Expert*innen aus den Fachbereichen Klima und Ökologie, Architektur und Städtebau sowie Freiraum haben dazu ihre Einschätzungen abgegeben.



Multiplikator*innentreffen:


Da pandemiebedingt keine öffentlichen Veranstaltungen stattfinden konnten, luden SenSW, BA und die AG rp + rs am 15.09.2020 die Multiplikator*innen zu einer Gesprächsrunde ein. Ziel der Gesprächsrunde war es, einen Austausch mit den Multiplikator*innen zu ermöglichen und über diese die Öffentlichkeit über den Stand des Verfahrens zu informieren.

Begleitende Ausstellung:


Die begleitende Ausstellung zum Verfahren war vom 10.07. bis 28.09.2020 zum zweiten Mal im Foyer des FMP1 (Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin) zu sehen. Mit der begleitenden Ausstellung wurde die Öffentlichkeit in einem neuen, anschaulichen Design über den Beteiligungsprozess, das Gebiet sowie fortlaufend über die Zwischenergebnisse der Planungen informiert.
Auch Hinweise der Besucher*innen wurden hierbei gesammelt.

Die Inhalte der begleitenden Ausstellung und die Hinweise der Besucher*innen können Sie unter Ausstellung einsehen und herunterladen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Formate für eine analoge Ausstellung optimiert sind.




Öffentliche Veranstaltungen in den Quartieren

Alle öffentlichen Planungstreffen mit der Nachbar*innenschaft wurden aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus bis auf Weiteres abgesagt. Sobald es Neuigkeiten gibt, informieren wir Sie an dieser Stelle darüber. Unter Dokumentation der Beteiligung finden Sie die Berichterstattung zu den sechs, zuvor veranstalteten Planungstreffen mit der Nachbar*innenschaft.