Stadtumbau Berlin Newsletter Oktober 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

Stadtumbau-Projekte in Berlin zeichnen sich zunehmend durch umfangreiche Beteiligungsprozesse aus, die schon vor Beginn der konkreten Planungen einsetzen. Ob Schüler oder Anwohner - wer seine Ideen einbringen und bei der Realisierung aktiv mitwirken kann, der wird das Entstandene später auch achten und pflegen. So entsteht Identifikation und Nachhaltigkeit.

In unserem Newsletter finden Sie dazu wieder viele beispielhafte Projekte.


Neues aus den Fördergebieten

Marzahn-Hellersdorf: Ausgezeichneter kiezPARK

Viele Stunden saßen Anwohner und Planerinnen zusammen, um aus einer Rückbaufläche den kiezPARK zu machen - der seit 2012 nicht nur Rückzugsort, sondern auch Gemüsegarten, Plansche, Spielplatz und ein beliebter Ort zum Feiern ist. Die Anwohner kümmern sich nun auch um die Pflege. Für die Gestaltung gab es Ende September eine Würdigung vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten. Mehr dazu in den News.

Marzahn-Hellersdorf: Bemalte Sporthalle

Mitte Dezember wird die Gestaltung der Freiflächen der Paavo-Nurmi-Grundschule abgeschlossen. Seit 2009 nahmen Kinder und Pädagogen an der Planung und an den Arbeiten am Schulhof teil. Vor dem Abschluss steht auch die Wandgestaltung an der Sporthalle - auch hier waren die Kinder beim Entwerfen dabei. Den Sockel werden sie demnächst gemeinsam mit den Profis der 0815-Industries KG bemalen. Mehr auf der Projektseite.

Falkenhagener Feld: Gemeinsamer Campus

Auch die Kinder und Jugendlichen der Martin-Buber-Oberschule und der Grundschule im Beerwinkel setzen künstlerische Zeichen. Vor dem Schultor zeugt eine gemeinsam mit der Künstlerin Gabriele Rosskamp gestaltete Skulpturengruppe vom Dialog. Im Dialog mit der Landschaftsarchitektin Birgit Teichmann entstand auch die Schullandschaft für beide Schulen. Am 24. Oktober wurde sie feierlich eingeweiht. Mehr dazu in den News.

Prenzlauer Berg: Sportplatz im Backsteinkarree

In den dicht bebauten Gründerzeit-Quartieren in Prenzlauer Berg ist es nicht ganz leicht, ausreichend Sportmöglichkeiten für die vielen Schülerinnen und Schüler zu schaffen. In eine ungenutzte Fläche an der Käthe-Kollwitz-Oberschule wurde nun ein kleiner Sportplatz mit Kunststoffbahn, Sprunggrube, Spielfeldern und Plätzen zum Ausruhen eingepasst. Am 14. Oktober war die Einweihung. Mehr dazu in den News.

Prenzlauer Berg: Umstrittener Thälmannpark

Jetzt geht es bei der Diskussion um die zukünftige Entwicklung des Thälmannparks um die zentralen Fragen: zusätzliche Wohnbebauung mit bis zu 2.200 Wohnungen am Rand oder Erweiterung der Parkflächen? Die Bewohnerinnen und Bewohner positionierten sich mit ihrer Anwohnerinitiative in der Bürgerversammlung am 16. Oktober klar gegen die Pläne des Bezirksamts. Man bleibt auf jeden Fall im Gespräch versicherte Stadtrat Kirchner.

Ostkreuz Lichtenberg: Kirche wird Kita und Jugendzentrum

Auch in der Paul-Gerhard-Gemeinde gab es viele Diskussionen zur Aufgabe der Barmherzigkeitskirche - doch nun ist hier neues Leben in Form einer Kita und eines Jugend- und Familienzentrums eingezogen. Die Architektur setzt neue Akzente im Weitlingkiez und bietet viel Licht, Luft und Farbe für Kinder, Jugendliche und Familien. Mehr dazu in den News.



Termine

2.11. Pflanzfest im Hochzeitspark

ab 11.00 Uhr mit Bezirksstadtrat Christian Gräff

Alfred-Döblin-Straße
12679 Berlin-Marzahn

Mehr dazu in den News

16.11. Ideenwerkstatt zum Grünzug entlang der Wannseebahn

11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

PallasT
Pallasstraße 35
10781 Berlin

Mehr dazu in den News.

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint im November 2013.

Mit freundlichen Grüßen der Redaktion Stadtumbau-Berlin.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie auf unserer Seite alles Wichtige zum Programm sowie wichtige Ansprechpartner, Publikationen und Links.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich aktiv in unseren Verteiler eingetragen und diesen Eintrag per E-Mail bestätigt haben (Double Opt-in). Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Abonnement zu widerrufen und damit wirksam zu beenden. Ihren Daten werden dann umgehend und vollständig gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.


IMPRESSUM:

Herausgeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin

Vertretungsberechtigt
Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
Katrin Lompscher

Fachlich verantwortlich
Hendrik Hübscher
SenStadtUm IV B 4
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung