Stadtumbau Berlin Newsletter März 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Förderprogramm Stadtumbau erzielt in weit über 1.000 Kommunen des Landes große Wirkungen. Das zuständige Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) veröffentlichte dazu den Statusbericht Stadtumbau 2018. Die Broschüre steht unter dem Motto "Vielfalt im Stadtumbau". Als Beispiel für die Programmumsetzung in Berlin steht das Gebiet Falkenhagener Feld im Fokus (Download Statusbericht, 15 MB). Den Bericht finden Sie auch auf unserer Website unter Publikationen.

Die aktuellen Vorhaben und Ergebnisse werden auch 2019 wieder landesweit am Tag der Städtebauförderung vorgestellt. Neben dem Stadtumbau gehört auch das Programm Soziale Stadt zu den unverzichtbaren Förderinstrumenten. Beide entfalten nicht selten gemeinsam ihre Wirkung in den Gebieten. Das Berliner Quartiersmanagement feiert in diesen Tagen seinen 20. Geburtstag. Lesen Sie mehr dazu in unserem Newsletter.


Berichte aus den Fördergebieten

3. Standortkonferenz zum Campus für Demokratie tagte
Der Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen Roland Jahn (links) und der Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Tom Sello
Im Foyer: Ausstellung zur Geschichte und Entwicklung des Campus für Demokratie
Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
Eigentumsverhältnisse auf dem Campusgelände
Wohnprojekt WiLMa auf dem ehemaligen Stasigelände
Zahlreiche Ideen wurden dokumentiert
Senatorin Lompscher im Gespräch mit Tom Sello, Roland Jahn und Bezirksbürgermeister Michael Grunst
Der Ort der Überwachung und Unterdrückung, die ehemalige Stasi-Zentrale zwischen Normannen-, Rusche-, Magdalenenstraße und Frankfurter Allee, soll zum Campus für Demokratie werden – diese Idee verfolgen der Bundesbeauftragte für die Stasi- Unterlagen (BStU), Roland Jahn, und viele Mitstreiter schon seit 2012. Ein weiterer Schritt wurde am 4. März 2019 auf der 3. Standortkonferenz getan: Erstmals seit ...
FAN-Konferenz diskutierte Mobilitätslösungen für das Gebiet Frankfurter Allee Nord
Das Interesse an Verkehrsthemen ist groß
Bezirksstadträtin Birgit Monteiro und der Gebietsbeauftragte Markus Tegeler
Gebietskoordinatorin Daniela Dahlke notiert Ideen und Wünsche
Die Tram-Haltestelle in der Alten Frankfurter Allee soll verlegt werden
(Fast) Niemand der rund 80 Teilnehmenden war zu dieser 13. FAN-Konferenz im Rathaus Lichtenberg mit dem Auto gekommen. Das Gebiet Frankfurter Allee Nord (FAN) ist gut vom ÖPNV erschlossen, das Autofahren an vielen Stellen unattraktiv, das zeigt diese Mini-Umfrage der Lichtenberger Klimaschutzbeauftragten Kirsten Schindler am Abend des 27. März 2019 zu Beginn der FAN-Konferenz unter ...
Neue Bänke für den Mühlenkiez im Gebiet Greifswalder Straße
Aufsuchende Beteiligung: Christiane Werner, Markus Schönherr und Sebastian Holtkamp im Gespräch über die Planung
Diskussion vor Ort am Mühlenberg-Center
Viele Bänke dieses Modells sollen noch in diesem Jahr im Gebiet Greifswalder Straße aufgestellt werden
Die rot markierten Standorte für die neuen Bänke stehen zur Diskussion (Klick auf das Bild)
"Wo hätten Sie gern eine zusätzliche Bank?" – Für das Stadtumbaugebiet Greifswalder Straße stellten die Fachleute den Menschen vor Ort diese Frage. Sie ist für vor allem für Ältere im Alltag sehr wichtig. Es gibt planerische Vorgaben: Alle 100 Meter sollte wenigstens eine Bank zum Ausruhen einladen. Doch das ist in der realen städtischen Umgebung nicht ...
Fuß- und Radwegeverbindung über die Yorckbrücke 5 kommt!
Noch ist die Verbindung über die Brücke Nr. 5 gekappt
Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und der Bezirk Tempelhof-Schöneberg haben sich mit der DB Netz AG über die Ertüchtigung der Yorckbrücke 5 als neue Fuß- und Radwegebrücke geeinigt. Mit dem Baubeginn ist nach aktuellem Stand im Sommer 2020 zu rechnen. Ein Fertigstellungstermin kann noch nicht sicher benannt werden. Die DB Netz AG wird die Planungen ...
20 Jahre Berliner Quartiersmanagement – eine Erfolgsgeschichte
Ackern im Marcana-Garten - auch bei diesem Projekt wirkten die Förderprogramme Stadtumbau und Soziale Stadt zusammen
1999 startete der Berliner Senat das Quartiersmanagement (QM), kurz darauf folgte der Bund mit dem Städtebauförderprogramm Soziale Stadt. Heute gibt es 34 aktive Quartiere, 8 wurden bereits beendet. Zwischen 1999 und 2019 wurden insgesamt 472,06 Millionen Euro im Programm Soziale Stadt für Projekte und Maßnahmen ausgegeben. Neben EU- und Bundesmitteln steuerte das Land Berlin 223,60 Mio. ...


Aktuelle Projekte

Tiergarten-Nordring/Heidestraße: Freiflächengestaltung an der Heinrich von Stephan-Gemeinschaftsschule
In der Phase der inhaltlichen und baulichen Weiterentwicklung der Heinrich-von-Stephan-Gemeinschaftsschule werden alternative Angebote für die Erholungsphasen der Kinder und Jugendlichen benötigt, die hier im gebundenen Ganztagsbetrieb lernen. Sie werden 2019 mit Mitteln aus dem Stadtumbauprogramm gemeinsam mit der Schülerschaft geplant und eingeführt.
Ostkreuz Friedrichshain: Gestaltung eines repräsentativen Vorplatzes der Pablo-Neruda-Bibliothek
Perspektive vom Gebäude über den Vorplatz mit 2 Personen, Bäumen und langer Bank
Die Entwicklung des neuen Bildungs- und Kulturstandorts rund um die Pablo-Neruda-Bibliothek ist ein Meilenstein im Stadtumbaugebiet Friedrichshain. Mit der Fertigstellung eines attraktiven Bibliotheksvorplatzes wird dieses Maßnahmenbündel voraussichtlich Mitte 2019 abgeschlossen. Das architektonisch herausragende Bibliotheks­gebäude erhält damit ein angemessenes Umfeld.


Termine

Tag der Städtebauförderung 2019: Jubiläums-Wettbewerb "Bestes Plakat gesucht"

Am 11. Mai 2019 findet zum fünften Mal der Tag der Städtebauförderung statt. Ein wichtiges Mittel, um auf diesen Tag aufmerksam zu machen und zur Mitwirkung zu animieren, sind Plakate und Poster. Zum Jubiläum des Aktionstages wird in diesem Jahr daher das "Beste Plakat zum Tag der Städtebauförderung 2019" gesucht.
 
Alle Städte und Gemeinden, die sich zur Teilnahme am Tag der Städtebauförderung 2019 angemeldet haben, sind herzlich eingeladen, mit ihrem Veranstaltungs- oder Aktionsplakat am Jubiläumswettbewerb teilzunehmen. Die Gewinner-Plakate werden per Online-Voting ermittelt und auf der zentralen Eröffnungsveranstaltung am 11. Mai 2019 öffentlich präsentiert. 
 
Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/plakatwettbewerb. Teilnahmeschluss ist der 7. April 2019. 
Das Online-Voting findet im Zeitraum vom 11. April bis zum 30. April 2019 statt.

Save the Date! Transferwerkstatt Stadtumbau: 4. bis 5. September 2019 in Berlin-Mitte

„Planungswettbewerbe und Konzeptvergaben im Stadtumbau: Das schafft Qualität!“ so das Thema der Veranstaltung, die die Bundestransferstelle Stadtumbau im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung durchführt.

Die Transferwerkstatt beginnt am 4. September im Tribünengebäude des Poststadions im Stadtumbaugebiet Tiergarten-Nordring / Heidestraße und geht mit einer Exkursion in das Gebiet Schöneberg-Südkreuz am 5. September gegen 13 Uhr zu Ende.

Im Rahmen der Veranstaltung werden bundesweite Beispiele von Wettbewerbs- und Gutachterverfahren sowie Konzeptvergaben von Flächen vorgestellt. Programm und Anmeldehinweise veröffentlicht die Bundestransferstelle im Juni.

6. April: Einweihungsfest für die Trainingshalle des Zirkus Cabuwazi Marzahn

11 Uhr
Otto-Rosenberg-Straße 2
12681 Berlin

Mehr zum Projekt

11. April: Informationsveranstaltung zum Stadtumbau im Gebiet Schöneberg-Südkreuz

18 Uhr
Rathaus Schöneberg

Mehr dazu in den News

26. April: Spatenstich für die Sporthalle der Johannes-Schule

14 Uhr
Monumentenstraße 13A
10829 Berlin

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint im April 2019. 

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie auf unserer Seite alles Wichtige zum Programm sowie wichtige Ansprechpartner, Publikationen und Links.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich aktiv in unseren Verteiler eingetragen und diesen Eintrag per E-Mail bestätigt haben (Double Opt-in). Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Abonnement zu widerrufen und damit wirksam zu beenden. Ihren Daten werden dann umgehend und vollständig gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.


IMPRESSUM:

Herausgeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin

Vertretungsberechtigt
Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
Katrin Lompscher

Fachlich verantwortlich
Hendrik Hübscher
SenStadtUm IV B 4
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung